So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26341
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe einen Kreditvertrag, ein Immobiliar Darlehen mit unterschrieben.

Kundenfrage

Ich habe einen Kreditvertrag, ein Immobiliar Darlehen mit unterschrieben. Nun habe ich mich getrennt und lebe wieder mit meinen Ehemann zusammen. Nun meine frage, sollte mein Ex- Freund die Raten nicht mehr bezahlen, wird bei einer Pfändung meines Einkommen, auch das Einkommen meines Ehemannes mit berechnet? Wie sieht es aus wenn ich in Rente gehe, bleibt mir dann auch nur der Pfändungsfreibetrag von 1079 Euro?
Vielen Dank ***** ***** Antwort.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Nein, das Einkommen Ihres Mannes wird nicht bei der Pfändung mit eingerechnet. Nur wenn Ihr Ehemann kein Einkommen hätte dann wird er als Unterhaltspflichtiger bei der Berechnung Ihres Pfändungsfreibetrages mit eingestellt. In diesem Falle hätten Sie aufgrund der Unterhaltspflicht einen höheren Pfändungsfreibetrag.
Der Pfändungsfreibetrag bleibt Ihnen auch in der Rente erhalten und wird dort nicht abgesenkt.
Der Hintergrund eines solchen Freibetrages ist es, dem Schuldner sein Existenzminimum zu sichern und so die Staatskasse davor zu bewahren Leistungen erbringen zu müssen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz