So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17049
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich komme gerade von der Arbeit

Kundenfrage

Guten Abend, ich komme gerade von der Arbeit seit 4 Wochen und habe nun eine Brief von der Polizei bekommen, wo es als Betreff steht: Betrug in mindest 42 Fälle .Tatzeit 2013/2014 nun weiss ich nicht worum es geht. Ich hatte zwar 2013/2014 einige Schulden gemacht,die zahle ich aber nun mit der Schuldenbereinigung langsam ab. Ich brauche Hilfe was ich da machen soll? VG ***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Als Beschuldigter in einer Strafsache haben Sie das Recht, die Aussage zu verweigern.Es steht Ihnen also zu, sich gar nicht zur Sache zu äußern.Die darf Ihnen auch nicht negativ angelastet werden.Idealerweise nehmen Sie sich einen Anwalt als Verteidiger.Dieser wird dann Akteneinsicht beantragen.Anhand der Akte und des Inhalts kann man dann sehen, was gegen Sie vorliegt.Ihr Verteidiger wird dann eine entsprechende Strategie zur Verteidigung mit Ihnen erarbeiten.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Bestehen noch Nachfragen?
Gern beantworte ich diese.
Anderenfalls bitte ich um Akzeptierung und positive Bewertung und bedanke ***** *****