So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an jopikar.
jopikar
jopikar, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  LL.B. (University of London)
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
jopikar ist jetzt online.

Mir hatt eine bekannte vor ca. 5 jahren geldgeliehen

Kundenfrage

Strafrecht
Mir hatt eine bekannte vor ca. 5 jahren geldgeliehen,immer stueckweise,ich war damals finanz. Hartz.bin ws heute noch,dann habn wir irgendwann vereinbarung vo mrl. 50 gemacht,das konnte ich nicht einhalten.
Dann hatt sie letztes jahr eine anwaeltin eingeschaltet die einen veteinbarungsvertrag in hoehe mtl 50 zusandte
Einige male bezahlte ich dann ging es nicht mehr.im schteibn von anwaeltin.stand wenn ich nicht zahle laesst sie es vom gericht wegen verdacht auf bezrug pruefen,und die wo mir das geld leihte sagte am telefon das sie mich ins gefaegnis bringen.
Daraufhin schaltete ich einen anwalt ein.der der gegn anwaeltin schrieb auf grund drr drohung ist die strafsache ohne wirkung.und da ich hartz habe keine zahlung moeglich.
Und die dame wird gewusst habn.das ich damals ohne finanz. Mitteln war.
Was kann passieren?bzw ist das richtig das durch die drohung die szrafsache ohne wirkung ist.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  jopikar hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage darf ich wie folgt beantworten:

Nur wenn Sie zum Zeitpunkt der Darlehensgewähtung vor 5 Jahren die Absicht hatten das Darlehen nicht zurück zu bezahlen bzw. wenn Sie wussten, dass Sie zahlungsunfähig sind und kein Geld haben, würde überhaupt ein Betrug in Frage kommen. Ich gehe nach Ihrer Sachverhaltsschilderung nicht davon aus, dass es zu einem Betrug gekommen ist.

SIe sollten sich also von dem Gegner bzw. seinem Rechtsanwalt nicht unter Druck setzen lassen. Mit einer Anzeige drohen viele. Meist kommt es aber nicht mehr dazu.

Ich gehe davon aus, dass diese Drohung ihm Sande verlaufen wird. Versuchen Sie das Darlehen so gut es geht abzubezahlen. Dann wird sich die Sache eines Tages erledigen.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  jopikar hat geantwortet vor 2 Jahren.
Habe ich alle Ihre Fragen beantworten können? In diesem Falle würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  jopikar hat geantwortet vor 2 Jahren.
Falls ich alle Ihre Fragen beantworten konnte, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.
Mit freundlichen Grüßen