So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2949
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Ich hatte vor 7 Jahren einen schweren Arbeitsunfall.

Kundenfrage

Hallo,
ich habe folgende Frage. Ich hatte vor 7 Jahren einen schweren Arbeitsunfall. Bei diesem Unfall wurde unter anderem mein Geruchsnerv so sehr beschädigt das dieser nun dauerhaft geschädigt bleibt. Der Unfall ist bei der BG bekannt. Da aber jeder Arzt gesagt hat das sich der Geruchsnerv innerhalb der nächsten 5 Jahre erholen kann, hat man nichts mehr weiter getan. Nun ist es 7 Jahre her und ich kann noch immer nichts riechen. Meine Frage wäre nun ob ich dafür eine Art Schmerzensgeld geltend machen kann oder eine andere Versicherungsleistung?
Alles andere hat sich gott sei dank wieder gebessert. Vielen dank ***** ***** für ihre Antwort.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,
grundsätzlich kommen schon Leistungen in Betracht. Allerdings ist z.B. für eine Erwerbsminderungsrente oder auch die Anerkennung eines Grades der Behinderung eine Mindestbeeinträchtigung von insgesamt 20 erforderlich.
Mit dem völligen Verlust des Riechvermögens ohne sonstige optische Entstellung oder gleichzeitigen Verlust des Geschmackssinnes bewegen Sie sich erst im Bereich von 15.
Siehe auch die Tabelle für den Grad der Schädigung (Punkt 6.3.), die für eine Beurteilung der Minderung der Erwerbsfähigkeit auch durchaus als 1. Anhaltspunkt geeignet ist:
http://www.gesetze-im-internet.de/versmedv/BJNR241200008.html
Insofern dürften Sie hier noch unterhalb der Erheblichkeitsschwelle liegen für eine Rente oder andere Geldleistungen.
Sie haben aber durch die BG im Gegensatz zur gesetzlichen Versicherung Anspruch auf die bestmöglich Leistung in Bezug auf Reha und Wiedereingliederung in das Arbeitsleben.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.
Mit freundlichen Grüßen