So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26586
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich lebe in Scheidung und war 10,5 Jahre verheiratet

Kundenfrage

ich lebe in Scheidung und war 10,5 Jahre verheiratet und haben keine gemeinsamen Kinder. Meine Frau arbeitet seit der trennung wieder. Davor hat sie in meinem Betrieb mitgearbeitet. Ich bin selbständiger Handwerker.
Muss ich nach der Scheidung auch noch Unterhalt bezahlen?
Freundliche Grüsse
Stefan ***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Nach der Scheidung gilt das Prinzip der Eigenverantwortung. Das bedeutet, Sie müssen nur die ehebedingten Nachteile ausgleichen.
Dazu müssen Sie vergleichen wie das Einkommen vor der Ehe war und die das Einkommen nach der Scheidung ist. Wenn Ihre Frau aufgrund der Ehe einen Karriereknick erlitten hat, also ohne die Ehe befördert worden und in eine höhere Einkommensklasse gekommen wäre müssen Sie diesen Einkommensverlust zeitlich beschränkt ausgleichen. Bei einer Ehedauer von 10,5 Jahren wird es einen solchen Ausgleich dann maximal für 2-3 Jahre geben.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt