So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an jopikar.
jopikar
jopikar, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  LL.B. (University of London)
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
jopikar ist jetzt online.

Ich muss ins Gefängnis

Kundenfrage

Ich muss ins Gefängnis ich habe jetzt eine Haftstrafe von 1.8 Jahren und 3 Gerichtsverfahren offen sagen wir ich bekomme mit den 3 GerichtsVerfahren 5 Jahre wann habe ich die Chance auf einen offenen Vollzug und wieviel muss ich von meiner Haftstrafe absitzen um vorzeitig raus zukommen wenn ich mich an regeln halte und vernünftig benehme?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  jopikar hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
um Ihre Frage abschließend beantworten zu können, wäre es hilfreich zu wissen, in welchem Bundesland Ihr Fall spielt. Einige Bundesländer haben eigene Strafvollzugsgesetze.
Gilt das Strafvollzugsgesetz des Bundes (StVollzG), so ist § 10 einschlägig. Dort heißt es :"Ein Gefangener soll mit seiner Zustimmung in einer Anstalt oder Abteilung des offenen Vollzuges untergebracht werden, wenn er den besonderen Anforderungen des offenen Vollzuges genügt und namentlich nicht zu befürchten ist, dass er sich dem Vollzug der Freiheitsstrafe entziehen oder die Möglichkeiten des offenen Vollzuges zu Straftaten missbrauchen werde."
Sie sehen, die Vorschrift ist eine Soll-Vorschrift. Anspruch auf eine Unterbringung im offenen Vollzug haben Sie nicht. Für den offenen Vollzug wären Sie insbesondere ungeeignet, wenn Sie sucht- und fluchtgefährdet sind oder in der Vergangenheit eine Vollzugslockerung missbraucht haben.
Im Gefängnis wird im Gespräch zwischen der Leitung, Ihnen und Psychologen geklärt, ob Sie für den offenen Vollzug geeignet sind. Einen festen Zeitrahmen gibt es nicht.
Eine vorzeitige Entlassung wegen guter Führung, auch auf diese besteht kein Anspruch, ist nach 2/3 der verbüßten Strafe möglich.
Mit freundlichen Grüßen