So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen Und Herren,folgender Sachverhalt:heute

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen Und Herren, folgender Sachverhalt: heute habe ich die Information von meinem Bank Berrater bekommen das ich eine Pfändung in höhe von 1767,51 Euro auf meinem Konto habe. Darauf hin habe ich sofort ein Pfändungsschutzkonto beantragt. Ich habe 2 Kinder und bin momentan noch in der Elternzeit und erneut Schwanger in der 7 SSW. Ich habe kein Einkommen das auf mein Konto einfliest einzig und allein nur das Erziehungsgeld von 300 Euro also 2*150 Euro. Meines Wissens ist Erziehungsgeld und Kindergeld Unpfändbar da es ja für die Kinder ist . Der Gläubiger gibt mein Konto erst wieder frei wenn die Komplette Summe beglichen ist,selbst wenn das P-Konto besteht. Dies heißt für mich dass ich kein Geld mehr zu Verfügung habe mit dem ich meine Kinder Unterhalten kann. Die Bank kann nichts machen solange der Gläubiger nicht seine Zustimmung gibt. Wie kann ich vorgehen um an mein Geld zu kommen ? Ich bin darauf angewiesen . Eine Ratenzahlung gehen sie nicht ein. Ich bin unter der Pfändungsfreigrenze ist es möglich das PKonto rückwirkend gültig zu machen ? Ich habe in einem anderen fall bereits die Eidenstatlicheversicherung abgegeben. Mfg **********

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

benötigen keine Hilfe mehr. Haben mittlerweile anderweitige Hilfe erhalten.

0% Zufriedheit

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz