So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Hallo, Ich habe eine Frage zu arglistiger Täuschung = Schmerzensgeld. Wir

Kundenfrage

Hallo,
Ich habe eine Frage zu arglistiger Täuschung = Schmerzensgeld.
Wir haben ein Haus gekauft und nun tauchte im ersten Winter überall Schimmel auf, man hat sogar einen PVC auf einen Feuchten Boden verlegt, wo der schaden erstmal nicht ersichtlich war, Alufolie wurde auch unter den Tapeten entdeckt sowe Anfangsstadion Hausschwamm und vieles mehr. Wir haben nun alles festgefhalten duch einen Sachverständigen einer Handwerkskammer, er sagte das wir druch diese Pilze sehr schwer erkrankt hätten können z.b Chronische Bronchien, Asthma ect. Der Verkäufer wohnte in diesen Haus seit 1992 und weiß nichts davon, das wir angeblich alles gesehen haben, sagt aber nicht genau was. Neben einen Zivillverfahren möchten wir nun eine Strafanzeige erstatten und würde uns auch Schmerzensgeld zu stehen, das wir unter diesen Umständen gelebt haben ?? unsere Tochter ist 12 Wo an Bronchien erkrankt, man vermutet durch diesen Schimmel, aber jetzt geht es ihr gut, nichts verdächtiges
Bitte um Rat
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

lässt sich der Nachweis erbringen, dass

1. der Verkäufer von dem Mangel wusste und Ihnen diesen verschwiegen hat
und
2. die gesundheitlichen Beeinträchtigungen ausschließlich auf die Schimmelbildung zurückzuführen ist ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

ja es gibt einen Zeugen der im Haus gewohnt hat. Da der Verkäufer alleine im Haus gewohnt hat, hat er doch bestimmt die Alufolife an die Wand angerbracht, das gleiche mit den PVC Boden. Ein Dachdeckermeister sagte das das Dach kein Fachmann gemacht hat und das es immer geflickt wurde. Der Verkäufer sagte, das nie schäden gab, aber der Verkäufer möchte sich diese Schäden nicht anschauen. Zu Punkt 2 gibt es keine Beweise nur Hinweise. Ich habe gelsen laut den BGH muss der Verkäufer uns diese schäden anzeigen und schäden die er vermutet die sich im Haus irgendwo befinden

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

es ist zwar sehr wahrscheinlich, dass der verkäufer diue Folie selber angebracht hat, aber ein wirklicher Beweis ist das natürlich noch nicht. Insbesondere deshalb nicht, weil ggf. nicht sicher ist, wann die Folie angebracht wurde. Als Beweismittel sind "zugelassen" Zeugen, die einen möglichen früheren Schimmelbefall gesehen haben. Auch möglich wäre ein Sachverständigengutachten, aus dem sich ergibt, dass die Schimmelbildung schon längere zeit vorhanden war.

Problematisch ist: Sie sind dafür beweispflichtig, dass der Mangel während der "Besitzzeit" des Verkäufers schon bestand und der Verkäufer diesen Mangel kannte und Ihnen verschwiegen hat.Gelingt dieser Beweis nicht, scheitert auch ein Schadensersatzanspruch, da in der Regel "normale" Gewährleistungsansprüche im Kaufvertrag ausgeschlossen wurden.

Ähnlich verhält es sich mit den Ansprüchen wegen der Gesundheitsschäden. Nur wenn hier der eindeutige Nachweis erbracht werden kann, dass die Schimmelbildung "Schuld" an den Gesundheitsbeeinträchtigungen ist, kann es einen Schadensersatz geben.

Wenn diese Beweisführungen allerdings gelingen, wird ein Schadensersatzanspruch durchsetzbar sein.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt an. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben noch keine Bewertung abgegeben.Bitte holen Sie dies nach oder teilen mit, was einer Bewertung entgegensteht.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team