So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22873
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich war einige Jahre inhaftiert und zuletzt 2 Jahre als Kinderbetreuung

Kundenfrage

ich war einige Jahre inhaftiert und zuletzt 2 Jahre als Kinderbetreuung in einer Familie angestellt.
Ich erhalte nun dieses Arbeitszeugnis...
Wie sehen sie dieses Arbeitszeugnis und kann ich damit bei neuen Stellenbewerbungen was anfangen? Welche Gesamtnote sehen sie hier? Sollte was verbessert werden?
Arbeitszeugnis
Herr xxxx, geboren am xxxx in xxxx, war vom 01.08.2013 bis 15.08.2015 als Angestellter im Bereich Kinderbetreuung in unserer Familie beschäftigt.
Sein Aufgabengebiet umfasste:
- Die tägliche anfallende Betreuung unseres Sohnes nach zeitlicher Vorgabe
- Die tägliche Hausaufgabenbetreuung unseres Sohnes
- Zubereitung des Frühstücks bzw. Mittagessen nach Absprache
- Unterstützung bei den schulischen Ziele
- Übernahme und Unterstützung bei Aufgaben der Erziehung unseres Sohnes
Herr xxx verfügt über ein äußerst umfassendes und sehr fundiertes Fachwissen, das er jederzeit hervorragend in die Praxis umzusetzen wusste. Er nahm zudem mit großem Erfolg an zahlreichen Fortbildungen teil.
Herr xxx hat sich innerhalb kürzester Zeit in den ihm gestellten Aufgabenbereich eingearbeitet. Er verfolgte die vereinbarten Ziele nachhaltig und mit höchstem Erfolg.
Er arbeitete stets sehr effizient, zielstrebig und sorgfältig und bewies ein herausragendes Organisationsgeschick.
Er beeindruckte stets durch qualitativ und quantitativ hervorragende Ergebnisse.
Auch in Situationen mit extrem hohem Arbeitsanfall erwies sich Herr xxx als sehr belastbarer Mitarbeiter und ging jederzeit überlegt, ruhig und zielorientiert vor.
Herr xxx hat seine Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt und unseren Erwartungen in jeder Hinsicht optimal entsprochen.
Sein Verhalten gegenüber uns war stets hervorragend.
Herr xxx verlässt uns auf eigenen Wunsch.
Wir danken Herrn xxx für die stets hervorragende Zusammenarbeit und bedauern es sehr, ihn als Mitarbeiter zu verlieren. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und auch weiterhin viel Erfolg.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie haben ein sehr gutes Arbeitszeugnis erhalten, und Sie können sich mit diesem Zeugnis ohne weiteres bewerben.

Im Leistungsbereich handelt es sich im Ergebnis um ein "sehr gut": Der Passus „stets zu unserer vollsten Zufriedenheit“

in der zusammenfassenden Bewertung, die Sie erhalten haben:

Herr xxx hat seine Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt und unseren Erwartungen in jeder Hinsicht optimal entsprochen

entspricht in der Zeugnissprache der Arbeitgeber einem "sehr gut".

Auch im Verhaltensbereich sind Sie mit einem "sehr gut" bewertet worden:

Sein Verhalten gegenüber uns war stets hervorragend.


Die klassische Abschlussformel unterstreicht die Ihnen entgegengebrachte Wertschätzung noch einmal eindeutig mit der Formulierung:

Wir danken Herrn xxx für die stets hervorragende Zusammenarbeit und bedauern es sehr, ihn als Mitarbeiter zu verlieren.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben (Button: "Dem Experten antworten"), geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie bitte auf die Sterne/bzw. lachenden Smileys/Buttons).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht kostenlos arbeiten!!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie eine positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht kostenlos arbeiten!!


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt