So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21364
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe einen Welpen gekauft leider musste ich ihn innerhalb von vie tage

Kundenfrage

Hallo eine kurze Frage habe einen Welpen gekauft leider musste ich ihn innerhalb von vie tagen wieder abgeben. Habe das OK von der Verkäuferin bekommen ihn weiter zu vermitteln da sie im Urlaub war. Jetzt nach zwei Monaten fragt sie wir es dem Hund geht habe ihr Adresse und Name des neuen Käufers mitgeteilt. Jetzt droht sie mir mit Anwalt und Tierschutz wenn ich ihr keine Nummer von denen gebe. Leider habe ich keine hatte ich da vergessen. Und sie sagt sie wäre noch der Besitzer von dem hund
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern Sie - wie Sie mitteilen - den Welpen gekauft haben und Ihnen der Welpe übergeben worden ist, haben Sie auch Eigentum an dem Welpen erlangt.

Die Behauptung der Verkäuferin, sie sei noch immer Eigentümerin des Welpen ist daher falsch. Es gibt zwar in entsprechenden Schutzverträgen Klauseln, wonach das Eigentum bei dem Verkäufer verbleiben soll - solche Klauseln sind aber unwirksam.

Das bedeutet, dass Sie Eigentümer des Welpen geworden sind.

Als Eigemtümer des Tieres durften Sie dieses auch weiterverkaufen. Auch insoweit existieren in Tierschutzverträgen zwar Regelungen, die bestimmen, dass ein Weiterverkauf nur mit Zustimmung des Verkäufers erfolgen darf/kann. Aber auch diese Klauseln sind als überraschende Klauseln im Sinne des § 305 c BGB und wegen unangemessener Benachteiligung des Käufers nach § 307 BGB unwirksam.

Teilen Sie der Verkäuferin daher mit, dass Sie als Eigentümer rechtlich befugt waren, den Welpen zu verkaufen, und berufen Sie sich hinsichtlich der entgegenstehenden Klauseln in dem Schutzvertrag auf die vorstehend erläuterte Rechtslage.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben (Button: "Dem Experten antworten"), geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie bitte auf die Sterne/bzw. lachenden Smileys/Buttons).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Also heißt das sie hat keine rechte mehr an dem Hund und sie kann mir gar nichts. Sie droht nämlich mit Anwalt und Tierschutz

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, genauso ist es: Sie sind der Eigentümer des Hundes geworden, und Sie waren als Eigentümer berechtigt, den Welpen zu verkaufen. Die Verkäuferin hat keinerlei Rechte an dem Tier zurückbehalten!

Lassen Sie sich daher von den Androhungen der Verkäuferin nicht einschüchtern und verunsichern - Sie haben nichts zu befürchten.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben (Button: "Dem Experten antworten"), geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie bitte auf die Sterne/bzw. lachenden Smileys/Buttons).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht kostenlos arbeiten!!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie eine positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht kostenlos arbeiten!!


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz