So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Welche Voraussetzungen sind erforderlich um ein Teilurteil

Kundenfrage

welche Voraussetzungen sind erforderlich um ein Teilurteil zu bekommen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  KanzleiFrischhut hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller,
gern beantworte ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage der mir vorliegenden Informationen wie folgt:
Grundsätzlich kann ein Teilurteil gemäß § 301 ZPO erlassen werden, wenn von mehreren in der Klage geltend gemachten Ansprüchen nur einer zur Entscheidung reif ist. Von Entscheidungsreife spricht man bei einem Rechtsstreit, wenn der entscheidungsrelevante Tatsachenstoff für eine Urteilsfindung hinreichend geklärt worden ist.
Das Gericht ist bei Vorliegen der Voraussetzungen zum Erlass eines Teilurteils nicht verpflichtet. Es ist in der Praxis auch eher ungewöhnlich, dass ein Teilurteil ohne entsprechenden Antrag einer Partei ergeht.
Die Voraussetzungen sind mithin:
- Entscheidungsreife eines von mehreren in einer Klage geltend gemachten Ansprüche
- Antrag einer Partei
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen. Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken. Vielen herzlichen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dipl.iur. Mikio A. Frischhut
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.
Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.
Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.
Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatorenteam
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Obwohl die Schuldfrage eindeutig geklärt ist und die Gegenseite dies auch anerkennt bin ich heute nach siebenjähriger Verhandlungsdauer zahlungsunfähig. Mein Unternehmen mußte ich aufgeben,mein Haus wird nun zwangsversteigert, ein Teilurteil wurde vom Gericht abgelehnt, u.s.w. Mein Anwalt hat sich geweigert den Schaden der Versicherung zu beziffern. Nachdem ich
ihn mehrmals vergeblich dazu aufgefordert habe dies auch zu tun, habe ich nach 4 Monaten vergeblichen Bemühens,das Mandat em ich gekündigt und Ihm mitgeteilt das ich auf Schadensersatz belangen werde, Würde er meine Intressen wahrgenommen haben, würde es nicht zu dieser Verzögerung gekommen sein. Ich habe bis jetzt mehr als 40000,-€ ausgeben müssen und bin nicht nur finanziell am Ende sondern auch gesundheitlich ruiniert. Kann ich auf Schadensersatz klagen und wer würde einen Kollegen verklagen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz