So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin_Meeners.
RAin_Meeners
RAin_Meeners, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 145
Erfahrung:  Rechtsanwältin seit 2003, Fachanwältin Insolvenzrecht, Fachanwaltsausbildung Verkehrsrecht, Examensschwerpunkt Arbeitsrecht, weitere Tätigkeisschwerpunkte: Erbrecht, Miet-/WEG Recht, Zivilrecht
87175014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin_Meeners ist jetzt online.

Kann man gegen eine Lohnpfändung Einspruch erheben ?Punkt

Kundenfrage

Kann man gegen eine Lohnpfändung Einspruch erheben ?
Punkt eins ich weiß nicht um was es für eine Forderung besteht.
punkt zwei der Arbeitgeber hat die Lohnpfändung am 8.9.2015 erhalten ich erst heute, nachdem ich den Gläubiger anschrieb und aufforderte mir zu schildern um was es geht und dass ich keine Unterlagen bekommen habe. Obwohl dies im schreiben an meinem Arbeitgeber drin steht. punkt drei die Forderung ist aus 2012 und ich habe von dem Gläubiger aus diesem Zeitraum keine Schreiben bekommen.
Der Gläubiger ist laut Internet sehr unseriös es handelt sich um ein Inkasso unternehmen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei JustAnswer, die ich gerne wie folgt beantworte:
Ein "Einspruch" gegen die Lohnpfändung ist so nicht möglich.
Einer Lohnpfändung liegt ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss Ihres zuständigen Gerichts zugrunde, den der Arbeitgeber - unabhängig von Ihren Einwendungen - zunächst einmal zu beachten hat. Wurde dem der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss zugestellt (wiederum unabhängig davon, ob und wann Sie auch Kenntnis hiervon erlangen), muss er seine gesetzlichen Pflichten (Drittschuldnererklärung, Abführen von pfändbaren Einkommensanteilen sofern vorhanden und keine vorherigen Abtretungen/Pfändungen) erfüllen.
Ist die Forderung wirksam tituliert, ist auch keine Verjährung eingetreten.
Sie können gegen die Lohnpfändung daher nur mit einem Vollstreckungsschutzantrag bei dem Gericht vorgehen, das den Pfändungsbeschluss erlassen hat. Ob hierfür Erfolgsaussichten bestehen, muss Ihr Anwalt prüfen.
Grundsätzlich muss nun geprüft werden,
- ob der Titel des Gläubigers rechtmäßig zustande gekommen ist
- ob Sie gegen die Forderung berechtigte Einwendungen geltend machen können und
- ob im Rahmen der Schuldenregulierung z.B. vereinbart wurde, Zwangsvollstreckungsmaßnahmen zu unterlassen.
Leider die die Zwangsvollstreckung häufig die Antwort eines Gläubigers auf ein Schuldenregulierungsschreiben. Solange eine rechtmäßig titulierte Forderung vorliegt und Sie noch keine Vereinbarung mit dem Gläubiger getroffen haben, können Sie gegen die Lohnpfändung nicht ohne Weiteres etwas ausrichten.
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Ich habe Ihre Anfrage ausführlich und korrekt beantwortet.
Bestehen noch Fragen?