So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.

daniela-mod
daniela-mod, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Frage zum Unterhalt:Ich bin seit 2012 geschieden. Aus meiner

Kundenfrage

Frage zum Unterhalt:
Ich bin seit 2012 geschieden.
Aus meiner Ehe hab ich 2 Kinder im Alter von 8 und 9 Jahre.
Momentan zahle ich für meine Kinder und Ex-Ehefrau Unterhalt.
Nun hat sich meine Lage verändert.
Ich bin in einer neuen Lebenspartnerschaft.Wir sind nicht verheiratet.
Leben zusammen und seit 2 Wochen bin ich wieder Vater.
Wieviel muss ich nun Unterhalt an Ex- Ehefrau zahlen?
In wie weit wird meine Lebenspartnerin mit einbezogen? Sie ist in Elternzeit und bekommt ca.1400 Euro Elternteil?
Meine Exfrau verdient 720 Euro.
Ich verdiene 2700 Euro (Zahle 40 Euro Vermögenswirksame Leistung und 80 Euro in eine Private Rentenversicherung ein) Weiß nicht ob das auch berücksichtigt wird.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Unterhaltspflicht ist "rangabhängig" Primär schulden Sie Ihren Kindern (allen gleichrangig) Unterhalt. Von Ihrem Nettoeinkommen werden die Vorsorgeleistungen Rente in Abzug gebracht, es verbleiben dann 2620 EUR übrig. Der Selbstbehalt beträgt 1.080 EUR, sodass für den Kindesunterhalt 1540 EUR zur Verfügung stehen. Sie schulden 3 Kindern Unterhalt,für die beiden älteren Kinder (unter Berücksichtigung des Kindergeldes) je 322 EUR und das neugeborene Kind erhält 269 EUR. Insgesamt zahlen Sie 913 EUR Kindesunterhalt, was Sie nach den maßgeblichen Regeln ohne weiteres können.
Für den Unterhalt der ExFrau verbleiben noch 507 EUR übrig, sodass Sie ggf. den bisherigen Betrag - sofern dieser höher ist -NICHT mehr zahlen müssen.

Wie der zahlbare Betrag von 507 EUR auf beide Kindesmütter aufzuteilen ist, hängt davon ab, was Ihre Partnerin vor der Geburt des Kindes beruflich machte und welchen Verdienst sie erzielte.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt an. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich kann ihre Berechnung nicht nachvollziehen.

Ich möchte behaupten das diese nicht stimmt. Ich muss gerade 509 zahlen und das mit gleichen netto und ein Kind weniger

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wenn Sie meinen, dass das Ergebnis nicht stimmt, gebe ich die Anfrage gern frei.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja gern...ich bin der Meinung

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
Sie haben ein Einkommen von 2700 Euro angegeben.
Sie sind vorrangig gegenüber 3 minderjährigen Kindern unterhaltspflichtig.
Nach Abzug 5% pauschal für berufsbedingte Aufwendungen, 40 Euro VWL und 80 Euro Rentenversicherung verbleibt ein bereinigtes Einkommen von 2.451 Euro.
Für die Kinder ergeben sich folgende Unterhaltsbeträge bei Einordnung in die 3. Einkommensgruppe (wegen 4 Unterhaltspflichten um 2 Gruppen herabgestuft):
1. 361 - 94 Euro (hälftiges Kindergeld) = 277
2. 414 - 94 Euro = 320
3. 414 - 94 Euro = 320
insgesamt: 917 Euro.
Beim Ehegattenunterhalt werden von Ihrem bereinigten Einkommen 2451 Euro der Kindesunterhalt und 10% Erwerbstätigenbonus abgezogen, es verbleiben also 1380 Euro.
Der Selbsbehalt gegenüber dem Ehegatten beträgt 1200 Euro, so dass Sie nur noch 180 Euro an die Exfrau zahlen müssten.
Ihre neue Lebenspartner wird nicht nicht berücksichtigt.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen entsprechend Ihrem Honorareinssatz ein angemessene Orientierung geben.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das sieht schon viel besser aus als die Rechnung der Kollegin. Nachvollziehbar.....ich dachte aber das die Lebenspartnerin auch mit in die Rechnung fällt. .da sie ja mein neues Kind betreut? ???

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
dafür reicht Ihr Einkommen nicht mehr aus.
Der Betreuungsunterhalt dürfte auch angesichts der Höhe des Elterngeldes der Lebenspartnerin zurückstehen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich dachte Ehefrau und Lebenspartner sind da gleich gestellt. Meine Lebenspartnerin hat gerade mal 1100 Euro Eltergeld

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
Sie haben sicherlich nicht ganz Unrecht, dass meist eine Gleichrangigkeit gegeben ist.
Maßgebend für die Bewertung ist aber auch, dass die Exfrau ebenfalls gemeinsame minderjährige Kinder betreut. Die Ehedauer kann ebenfalls eine Roll spielen.
Letztendlich könnte hier sicherlich argumentiert werden, was dazu führen könnte dass die verbleibenden 180 Euro Leistungsfähigkeit auf die Exfrau und die neue Partnerin zu verteilen wären, im Zweifel hälfig, wobei die Ehefrau das geringere Einkommen hat und daher wohl einen höheren Anteil beanspruchen könnte.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Die Ehe hat 6 Jahre gehalten. Das heißt es könnte geteilt werden...die Ex-Ehefrau hat nen neuen Partner seit über 2 Jahre..sie ziehen aber nicht zusammen. ..kann man da auch noch was machen?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
eine Teilung des denbar und sinnvoll.
Der neue Partner der Exfrau kann auch dann eine Rolle spielen, wenn diese nicht zusammen wohnen. Wenn nämlich gemeinsam Urlaube gemacht werden, gemeinsam an Familienfesten teilgenommen wird, kann eine sogenannte verfestigte Partnerschaft angenommen werden, die zum Verlust des Anspruchs führen kann. Sie wären allerdings in der Darlegungs- und Beweispflicht.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Dieser wurde Anfang letzten Jahres vom OLG Stuttgart mit 100 Euro bei der Berechnung abgerechnet. .die Beziehung ist befestigt. ...aber sie sagt wegen den Kindern kann sie nicht mehr als 50 % Arbeiten. ..

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es kommt auf die Umstände des Einzelfalles an. Die Kinder sind noch recht klein, so dass eine vollschichtige Tätigkeit wohl noch nicht verlangt werden kann. Eine feste Grenze gibt es nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Was würden Sie mir vorschlagen. ..wie sollte ich vorgehen. ..

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie sollten über Ihren Anwalt eine Neuberechnung und Abänderung anstreben.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sie haben oben geschrieben das ich in der Düsseldorfer Tabelle 2 Stufen herabgestuft werde. ..müsst ich dann nicht in 2 sein also 303 Euro????

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Oh, sorry, da bin ich in der Spalte verrutscht.
Die Berechnungsmethode bliebe allerdings die Gleiche, nur die Kindesunterhaltsbeträge verringern sich und es bleibt mehr für Exfrau und neue Partnerin.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Letzte Frage....ich werde auch die 2 Monate Elterzeit nehmen die mir als Vater zustehen...sind auch schon genehmigt. ..werden diese bei der Unterhalsberechnung auch berücksichtigt? ??? Die stehen ja schon fest....und diese 2 Monate bekommen ich ja um einiges weniger

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Dies wirkt sich leider nicht aus, weil es sich nur um eine vorrübergehende Einkommensminderung handelt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ok....und wenn es aber nächstes jahr wieder zur Berechnung des durchschnittlichen Einkommen kommt werden diese 2 Monate aber so gerechnet wie sie sind..also mit Elterngeld

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz