So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3452
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Seit letztem Jahr ärgere ich mich mit einem Versandhandel

Kundenfrage

seit letztem Jahr ärgere ich mich mit einem Versandhandel und Inkassobüro herum, die eine horrende Summe für Kleidungsstücke von mir will, die ich nachweislich entweder bereits (rechtzeitig) bezahlt oder zurück geschickt hatte. Leider interessiert sich niemand für meine Einwände und Unterlagen, weshalb das Ganze mir bereits einen negativen Schufa-Eintrag, einen (Gottseidank abgewehrten) Haftbefehl und weitere Ablehnungen in höheren Instanzen eingehandelt hat. Was kann ich Ihrer Meinung noch tun oder muss ich doch in den sauren Apfel beißen und ungerechtfertigt bezahlen?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn es schon ein rechtskräftiges Urteil gibt, können Sie gegen das Urteil nichts mehr unternehmen. Dann müssen Sie den ausgeurteilten Betrag leider zahlen, um Vollstreckungsmaßnahmen abzuwenden.

Sollte es noch kein Urteil geben, können Sie Ihre Einwände im Prozess vortragen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz