So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22605
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin Täter nicht Opfer. Ich hatte mit einer Freundin

Beantwortete Frage:

Guten Tag, ich bin Täter nicht Opfer. Ich hatte mit einer Freundin über eine Lokation für eine Hochzeit geredet. Ich habe eine Kurzschlussreaktion gehabt und eine freie Email-Anschrift erstellt und in Ihrem Namen dadurch abgesagt. Das war gestern, heute ist das gleich rausgekommen. Ich habe ihr das auch sofort bestätigt, dass ich das gestern war. Mich entschuldigt, sie meinte sie hat bereits Strafanzeige eingereicht. Ich fragte sie wo ich mich stellen muss und sie sagte, dass sie diese zurück zieht und sie hat mir schriftlich auch ebstätigt, dass diese nun zurück gezogen aht. Ich glaube das nicht. Habe ihr mitgeteilt, dass ich trotzdem mich gerne dort melden würde um zu lernen. Kann ich so bei der Polizei erfragen ob da eine gegen Anonym gestellt wurde? Kann ich auf ein Präsidium nachfragen? Ich hatte so eine kurzschlussreaktion, dass ich nicht mal mehr die Emailanschrift weiß. Soll, kann ich mich schützen indem ich trotzdem die Aussage bei der Polizei mache. Falls da noch was folgen sollte. Danke ***** ***** auskünfte
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Was konkret ist vorgefallen - was genau haben Sie im Namen Ihrer Freundin abgesagt mit welchen Folgen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo,

eine Stadthallenlokation. Grundsätzlich ist gar nichts passiert. Da erst nachgefragt wurde ob Sie die Lokalität auch wirklich nicht möchte. Das hat sie verneint und dann nachgefragt wie man darauf kommt. Die Lokalität bleibt für sie reserviert, also keine Kosten oder ähnliches sind entschaden. Ich habe ein Emailacount mit Ihrem Teilnamen angelegt und in in Ihrem Namen die Absage schriftlich mitgeteilt.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Unter diesen Umständen haben Sie keinerlei strafrechtliche Konsequenzen zu befürchten - Sie haben sich nicht strafbar gemacht.

Abweichendes würde nur gelten, sofern Sie sich unter technischer Überwindung des Passwortschutzes Zugang zu dem E-Mail-Account Ihrer Freundin verschafft hätten, um über diesen Account die Mitteilung zu versenden. Dann wäre eine Strafbarkeit nach § 202 a StGB gegeben:

http://dejure.org/gesetze/StGB/202a.html

Die Absage als solche unter Verwendung des Namens Ihrer Freundin begründet unter den vorliegenden Umständen aber keine Strafbarkeit zu Ihren Lasten!

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben (Button: "Dem Experten antworten"), geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie bitte auf die Sterne/bzw. lachenden Smileys/Buttons).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Noch einmal zur Klarstellung:

Sie können vollkommen unbesorgt sein, denn Sie haben sich nicht strafbar gemacht! Es bedarf hier also auch keiner weiteren Erkundigungen Ihrerseits bei der Polizei - es ist KEIN Straftatbestand des StGB verwirklicht!

Seien Sie nunmehr so freundlich, und geben Sie nunmehr abschließend eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet! Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht kostenlos arbeiten!!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Sehr gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Niemand arbeitet umsonst!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht kostenlos arbeiten!!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo, ich hatte gestern bereits geantwortet. Mir geht es darum, soll ich über einen Rae anfragen ob eine Anzeige eingereicht wurde ? ERst nach Ablauf von 7 Tagen Klärung. War das nicht Drohung von ihr, wenn es nicht so war.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Das tut mir Leid - ich habe Ihre Nachfrage nicht erhalten.

Der Einschaltung eines RA bedarf es zur Meidung von Kosten nicht, denn Sie haben sich definitiv nicht strafbar gemacht!! Sofern es Sie beruhigt, können Sie selbst bei der Polizei anrufen und um Auskunft ersuchen.

Nein, eine Bedrohung seitens Ihrer Freundin war dies nicht, denn dann hätte sie Ihnen mit der Begehung eines gegen Sie gerichteten Verbrechens drohen müssen (§ 241 StGB) - was ersichtlich nicht der Fall ist. Auch eine Strafbarkeit wegen Nötigung (§ 240 StGB) scheidet hier aus.

Seien Sie nunmehr so freundlich, und geben Sie abschließend eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.