So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16842
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich bin Brite, seit 1996 in Berlin, ununterbrochen in Arbeit,

Beantwortete Frage:

Ich bin Brite, seit 1996 in Berlin, ununterbrochen in Arbeit, seit 2005 selbständig, seit 2002 verheiratet mit Deutscher. Ich möchte die doppelte Staatsangehörigkeit beantragen!
Der Antrag auf Einbürgerung enthält § 10 / §9 / §8 StAG, welcher ist für mich der richtige, oder ist das der falsche Antrag?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sie haben beide Möglichkeiten, die Anspruchseinbürgerung nach §10 und die Einbürgerung bei deutschem Ehepartner nach § 9. Sie erfüllen die Vorausstzungen beider Vorschriften. § 10 STAG ist die stärkere Norm, denn diese gibt Ihnen einen unmittelbaren Anspruch auf Einbürgerung, so dass ich § 10 Ihnen empfehle
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.