So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Es geht um eine Anzeige wegen Körperverletzung, Drohung

Kundenfrage

es geht um eine Anzeige wegen Körperverletzung, Drohung und Nötigung

Und zwar hatte ich mit meiner Freundin mal wieder Streit gehabt. Dabei habe ich Sie, weil Sie sich dauernd weg drehte an den Armen festgehalten. Da Sie sich werte habe ich Sie ein bisschen fester festgehalten. Sie sagte es tut weh woraufhin ich den Griff sofort gelockert hatte. Nun ja sie hat trotzdem blaue Flecke an den Armen dadurch bekommen. Weil sie mich mal wieder versetzen wollte und Ihr versprechen brechen wollte, drohte ich ihr alles Ihrer Mum zu erzählen wenn sie mich schon wieder sitzen lässt. Wir haben alles geklärt, ich habe mich auch tausendfach bei Ihr dafür entschuldigt. Ihr Chef hat aber die Flecken gesehen und die Polizei gerufen. Unter Druck von 3 Beamten hat sie dann eine Aussage gemacht, gezwungener Weise. Die Polizei hat daraufhin mir für 10 Tage eine Sperre auferlegt das ich mich ihr nicht auf 100 Metern nähern darf und auch keinen Kontakt mit ihr haben darf. Sie hat mich aber selber noch sofort kontaktiert und mir gesagt wie leid es ihr alles tut. Am nächsten Tag hat sie die Anzeige zurück gezogen weil sie es ja eigentlich gar nicht wollte. Wir sind auch immernoch glücklich zusammen, also ich habe sie zu nichts gezwungen. Meine Frage ist jetzt einfach was soll ich machen. Ich habe noch keine Aussage bei der Polizei gemacht. Meine Angst ist das ich dafür ins Gefängnis muss weil ich schonmal für 1 Jahr und 2 Monate im Gefängnis gessen habe. Dies war aber wegen mehreren Diebstählen. Die Zeit habe ich abgesessen und seit 6,5 Jahren ist nix mehr vorgefallen. Mit Körperverletzung oder Drohung oder Nötigung hatte ich bis jetzt noch nie was gehabt. Schonmal danke für Ihre Hilfe. Achja bin 26 Jahre alt falls es von belang sein sollte. Mit freundlichen Grüßen Martin

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Als Beschuldigter in einer Strafsache haben Sie das Recht, die Aussage zu verweigern.
Es steht Ihnen also zu, sich gar nicht zur Sache zu äußern.
Die darf Ihnen auch nicht negativ angelastet werden.
Idealerweise nehmen Sie sich einen Anwalt als Verteidiger.
Dieser wird dann Akteneinsicht beantragen.
Anhand der Akte und des Inhalts kann man dann sehen, was gegen Sie vorliegt.
Ihr Verteidiger wird dann eine entsprechende Strategie zur Verteidigung mit Ihnen erarbeiten.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz