So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17058
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Heue habe ich ein Schreiben von xy Inkasso

Beantwortete Frage:

heue habe ich ein Schreiben von xy Inkasso über 139,48 Euro erhalten. Hier wird angegeben das aus einem ehemaligem Konto bei der Postbank, welches die Postbank wegen einer Pfändung vom Finanzamt, selbst Anfang 2012 selbst gekündigt hat, ein Saldo von 29,40 Euro entstanden sind. (Pfändungsgebühren/Bearbeitung von Kto.Pfändungen). Nun sei die Forderung, (am gleichen Tag wie dieser Brief von xy an mich) von der Postbank an die xy verkauft worden. Angeblich sind daher nicht nur die 29,40 Euro offen, sondern Zinsen nach §288BGB 5,24 Euro; bisherige Auslagen und Kosten 104,84 Euro offen. Also Insgesamt: 139,48 Euro. Was mich irritiert, ich habe von der Postbank von der eigenmächtigen Kontoschliessung in 2012 bis heute, keine Mahnung oder Zahlungsaufforderung erhalten. Kann ich hier den Einwand der Verjährung geltend machen? Auch ist nicht aufgeführt, wie sich die Zinsen oder die Auslagen/Kosten im einzelnen zusammen setzen. Ich danke für Ihre Antwort.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Gab es dieses Konto denn tatsächlich?
Wann genau wurde das Konto geschlossen?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin, das Konto ist tatsächlich vorhanden gewesen. Die Postbank hat dieses im August 2012 geschlossen. Es erfolgte die Kündigung von Seiten der Postbank mit der Begründung, dass die anhaltende Pfändung der Bank zuviel Arbeit machen würde. Nach der Schließung habe ich von der Postbank kein schreiben etc erhalten. Auch keine Zahlungsaufforderung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok, danke.
Verjährung ist noch nicht eingetreten.
Die 3 Jahre nach §§ 195, 199 BGB laufen erst mit Ende diesen Jahres ab.
Wenn die 29,40 Euro aber nie geltend gemacht wurden, konnte auch kein Verzug eintreten und das Inkasso kann keine Kosten geltend machen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Also überweise ich die 29,40 Euro und werde diesen Schreiben, dass ich bisher keine Mahnung erhalten habe und daher die bisherigen Kosten und Zinsen nicht anerkenne. Dann kann es ja höchstens passieren, einen Mahnbescheid über die Kosten irgendwann zu bekommen, gegen diesen ich dann Widerspruch einlege, danach wird sich ein Richter beim AG damit befassen, ob die Kosten rechtens sind. Ist das soweit richtig.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja, so würde ich es machen.
Zahlen Sie die Hauptforderung - am besten auch direkt an die Bank.
Teilen Sie dem Inkasso mit, dass die Hauptforderung beglichen ist und Sie mangels Verzug keine weiteren Kosten tragen.
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17058
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.