So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe von einer Bekannten ein zinsloses Privatdarlehen

Kundenfrage

Ich habe von einer Bekannten ein zinsloses Privatdarlehen bekommen und konnte in den letzten Monaten die Raten nicht mehr zahlen, z.T. hatte ich es auch wegen beruflicher und privater Überlastung vergessen (es fehlen derzeit 5 Raten). In dem Vertrag war vereinbart, daß der Vertrag fristlos gekündigt werden kann, wenn 2 Raten ausbleiben. Als Sicherheit hat sie die Papiere für den Pferdehänger bekommen, der für das Darlehen gekauft wurde. Sie hat nun den Vertrag gekündigt und die Restforderung auf 15.09. fällig gestellt. Gleichzeitig hat sie dem Hänger eine Kralle verpasst, damit er nicht auf einmal verschwindet. Nachdem ich ihr einen Vergleich vorgeschlagen hatte, einen Teil der Restforderung zu bezahlen und den Vertrag dann bis zum Ende weiterlaufen zu lassen, will sie nun eine Bankbürgschaft über die Restsumme und dann auch Zinsen und setzt hierfür nun als Frist den 10.09. 1. Frage: Darf sie an dem Hänger eine Kralle anbringen ? Es gab bislang keine Mahnung. Wenn nicht, was kann ich dagegen tun ? 2. Frage: Sie will, daß ich die Kosten für die Kralle übernehme. Muß ich das bezahlen ? 3. Frage: Darf sie ihren zuvor gesetzten Termin vorverlegen ? 4. Frage: Darf sie nun eine Bankbürgschaft und Zinsen verlangen ? Vielen Dank für eine zügige Beantwortung. Was kostet mich diese Auskunft ? Mit freundlichen Grüßen **********

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Wenn der Pferdeanhänger wirksam als Sicherheit übertragen wurde, darf sie auch eine Kralle anbringen, um Ihnen Druck zu machen.
Sie könnte den Pferdeanhänger sogar abholen lassen, da er ihr ja aus der Sicherungsabrede zusteht.
Die Kosten dafür darf sie nicht bei Ihnen geltend machen.
Sie kann den Anhänger frei geben und dafür eine Bürgschaft verlangen.