So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10482
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrter Leser,ich habe aus leider früheren schwierigen

Kundenfrage

Sehr geehrter Leser, ich habe aus leider früheren schwierigen Zeiten 3 Einträge in der SCHUFA. Finanziell habe ich seit längerem komplett erholt. Alle SCHUFA-Einträge sind erledigt. Folgende Datensätze befinden sich unter erledigt in meiner Auskunft: Forderung 1: Erste Speicherung 20.6.2008 Summe: 274 EUR Ausgeglichen: 7.6.2013 Speicherung bereits seit fast 7 vollen Kalenderjahren Forderung war tituliert. Forderung 2: Erste Speicherung 11.4.2009 Summe: 402 EUR Ausgeglichen: 11.4.2014 Speicherung seit über 5 Jahren Forderung tituliert Forderung 3: Erste Speicherung 15.11.2014 Summe: 122 EUR Ausgeglichen: laut Zahlungsnachweis 13.12.2014, Gläubiger hat Eintrag allerdings erst im Januar 2015 auf erledigt gesetzt. Keine Titulierung. Meine Fragen: Ist die SCHUFA berechtigt in Bezug auf Forderung a) willkürlich die Speicherzeit selbst zu bestimmen, mit der Begründung, die Forderung wäre längere Zeit nicht ausgeglichen worden? Anm. wir sprechen von über der doppelten, als der gewöhnlichen Speicherzeit. Gleiche Frage für Forderung 2. Im Internet liest man immer wieder von einer Rechtsprechung, welche besagt, das geringfügige Forderungen, welche nicht tituliert waren, die binnen 4 Wochen ausgeglichen waren, unverzüglich zu löschen sind. Ist dies korrekt? Wie ist Ihre Erfahrung mit der SCHUFA? Empfehlen Sie anwaltlich gegen die SCHUFA vorzugehen, wenn diese sich weigert die Datensätze zu löschen? Wie schätzen Sie die Erfolgsaussichten ein? Vielen Dank ***** *****üße **********

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team