So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3166
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Auf unsererHeimreise von Cornwall hatte es unser Busfahrer

Kundenfrage

Auf unsererHeimreise von Cornwall hatte es unser Busfahrer sehr eilig von 13 Uhr- 16.30 auf die Fähre zu kommen. Ein Notruf an sein Beruf, eine Fähre später zu nehmen, blieb ohne Erfolg. Also "mußte er durchfahren", was bei mir wegen fehlender Toi-Pause zu nachhaltigen Blasenproblemen führte. Das WC war leider nicht zu benutzen. Ich habe mich beschwert auch bei dem Reiseunternehmen, doch ohne Erfolg. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Wenn Sie wegen des nicht Anhaltens und der versagten Toilettenpause erkrankt sind, können Sie hier möglicherweise Schmerzensgeldansprüche und auch Schadenersatz Ansprüche geltend machen.
Im Zweifel müssen Sie allerdings zunächst nachweisen, dass hier der Busfahrer nicht angehalten hat, obwohl sie auf Toilette mussten und dadurch eine entsprechende Erkrankung entstanden ist.
Die Höhe des Schadenersatzes bemisst sich sodann nach dem Umfang der Erkrankung oder eben den weiteren Schäden, die sie dadurch erlitten haben.
In der Regel besteht gerade dann, wenn körperliche Schäden drohen, eine Pflicht, anzuhalten und dann gegebenenfalls eine Fähre später zu nehmen. Hier überwiegt ohne weiteres die körperliche Gesundheit vorzeitlichen Interessen des Veranstalters oder anderer Passagiere.
Ich hoffe, dass ich Ihnen zunächst hilfreich antworten konnte und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.
Über ihre anschließende positive Bewertung freue ich mich.