So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26348
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Bin seit 36 Jahren verheiratet und seit Januar getrennt

Kundenfrage

bin seit 36 Jahren verheiratet und seit Januar getrennt da mein Mann sich eine Frau aus Polen geholt hat. Ich habe zu jetzigen Zeitpunkt ugf.100 € Rentenanspruch da ich meistens im Nebenjob gearbeitet habe und sich um die gemeinsame Kinder gekümmert habe.Mein Mann hatte 2014 laut Information vom Rentenversicherungsträger 1420 €.Falls es zum Scheidung kommen sollte wie wird die Rente verteilt ?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Wenn Sie sich scheiden lassen, dann bekommen Sie als sogenannten Versorgungsausgleich die Hälfte der Rentenanwartschaften, die Ihr Mann während der gesamten Ehedauer erworben hat.
Wie hoch diese Rentenanwartschaften sind, muss dann bestimmt werden, wenn Sie oder Ihr Mann den Scheidungsantrag einreichen. Dann wird das Gericht von der Bundesversicherungsanstalt Auskunft fordern wie hoch die während der Ehe hinzugewonnenen Rentenanwartschaften sind.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz