So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3316
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Der Bruder meines verstorbenen Freundes hat einen Erbschein

Kundenfrage

Der Bruder meines verstorbenen Freundes hat einen Erbschein beantragt. Beim Vermögensverzeichnis hat er wesentliches nicht angegeben. z.B. drei gemeinsame Konten der beiden. Habe Anzeige erstattet. Müßte der Staatsanwalt dem nachgehen ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
der Staatsanwalt muß dem nur nachgehen, wenn das Vermögensverzeichnis mit einer eidesstattlichen Versicherung bestätigt wurde oder es neben dem Bruder noch andere Erben gibt.
Ich empfehle daher, das Testament, soweit vorhanden, einzusehen sowie zu prüfen, ob das Vermögensverzeichnis durch eine eidesstattliche Versicherung bestätigt wurde.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Was bedeutet der Text"Die Richtigkeit und Vollständigkeit vorstehender Angaben wird versichert"schon Eides Statt ? oder ?
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
nein, das ist keine eidesstattliche Versicherung, sondern nur eine belanglose Floskel.
Eine eidesstattliche Versicherung muß zwingend auf das StGB verweisen sowie die Worte "eidesstattliche Versicherung" oder Vergleichbares enthalten.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.