So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin Piasecki.
RAin Piasecki
RAin Piasecki, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9
Erfahrung:  Zivilrecht, Insolvenzrecht, Buchhaltung und Steuerrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht
86911125
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin Piasecki ist jetzt online.

Aktuell gibt es einen Haftbefehl. die Geldstrafe liegt bei

Kundenfrage

aktuell gibt es einen Haftbefehl. die Geldstrafe liegt bei 3750 Euro Ersatz weise Haft. da ich über kein Einkommen verfüge, ist dies nicht möglich. Kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch eine Umwandlung in Sozialstunden bei der Staatsanwaltschaft beantragen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RAin Piasecki hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

Gern möchte ich Ihre Frage im Rahmen dieser Plattform wie folgt beantworten:

Sofern Sie nicht in der Lage sind, Ihre Geldstrafe in einem Betrag zu zahlen, besteht die Möglichkeit, auf Antrag eine Ratenzahlung zu gewähren. Dabei soll jedoch der Sanktionscharakter der Strafe nicht verloren gehen, d.h. Ihre Raten werden der Höhe nach dementsprechend bemessen. Über die Dauer der Ratenzahlung gibt es keine einheitliche Richtlinie. Das ist wiederum abhängig von Ihrer finanziellen Situation.

Wenn Sie aufgrund Ihrer wirtschaftlichen Situation gar nicht in der Lage sind, die Geldstrafe zu zahlen, kann Ihnen auf Antrag auch die Tilgung durch gemeinnützige Arbeit ermöglicht werden. Die Höhe der Stunden dieser Tätigkeit im Verhältnis zum Tagessatz ist in den einzelnen Bundesländern verschieden. Hierzu geben die jeweilig gültigen Rechtsverordnungen Auskunft.

Ich hoffe, Ihnen einen kurzen Überblick verschafft zu haben. Bei weiteren Fragen, stehe ich Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Piasecki
(Rechtsanwältin)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz