So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe versucht mein Problem in einer Suchmaschine zu form

Kundenfrage

ich habe versucht mein Problem in einer Suchmaschine zu formulieren und nach einer Lösung zu suchen, bin aber nicht wirklich weiter gekommen.
Ich möcht Sie bitten, mir entweder eine Antwort oder eine Info wo ich Antwort bekommen kann, mit zu teilen.
Im voraus vielen Dank !
Meine Story:
"Mein Gehalt wird seit September letztes Jahr gepfändet(Monatlich ca.1300 €). Jetzt bin ich seit Längerem AU krank geschrieben und bekomme nun Krankengeld der Krankenkasse.
Da der Übergang mitten im Monat erfolgt ist, gibt es nun eine Rückforderung der Überzahlung durch den Arbeitgeber. Dies ist zwar korrekt, aber betrifft die Rückforderung nur mein Geld und nicht das der Pfändung. Das heißt für mich, ich soll noch 800€ Überzahlung (die ich nicht ausbezahlt bekam!) zurückzahlen.
Auf meinen Einwand beim Personalbüro kam die lapidare Antwort, die Pfändung sei überwiesen und könne nicht zurückgeholt werden.
Das Krankengeld läuft bisher problemlos."
Was kann ich da tun, oder ist das wirklich rechtens, dass mir für 20 Kalendertage nur 500€ bleiben?
Vielen Dank ***** ***** Bemühungen.
mit freundlichen Grüßen
Joachim ***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Noch keine Antwort !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz