So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6473
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, Vor kurzen hat mein Sohn (16) für Warenkreditbetrug,

Kundenfrage

Hallo,
Vor kurzen hat mein Sohn (16) für Warenkreditbetrug, und normalen Betrug auf Ebay (Nicht versenden der Ware) eine Dauerarrest Strafe in Höhe von 2 Wochen erhalten, ebenso 60 Sozialstunden + 1 Jahr Jugendgerichtshilfe.
Nun ist es so, mein Sohn ist sehr reif und schlau, ist Psychisch aber ziemlich labil, und wird diesen Arrest in meinen Augen nicht durchhalten. Also er wird dort ziemlich kaputt dringehen, ebenso hat er ziemlich Angst in engen bzw. kleinen Räumen. Ärtzlich sind wir dort bis dato noch nicht vorgegangen, da wir solche Situationen immer vermieden haben.
Nur allerdings die Frage, wie schaffe ich es das er aufgrund der Psyichises labilität, einen Erlass des Dauerarrest's erhält bzw. eventuell dafür eine andere Strafe (Mehr Sozialstunden, Bewährung oder sonstiges)
Mit freundlichen Grüßen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlichsieht das Gesetz keeinerlei Möglichkeit vor, von einem Dauerarrest abzusehen. Es besteht nur die Möglichkeit, einen Antrag auf Absehen von der Vollstreckung des Jugendarrestes. Voraussetzung hierfür ist aber, dass "seit Erlass des Urteils Umstände hervorgetreten sind, die allein oder in Verbindung mit den bereits bekannten Umständen ein Absehen von der Vollstreckung aus Gründen der Erziehung rechtfertigen."
Möglich wäre zudem wegen der gesundheitlichen Problematik einen Antrag zu stellen. Allerdings wird man ein ärtliches Attest vorlegen und mit einer amtsärztlichen Untersuchung rechnen müssen.

Den Arrest selber darf Sie Ihr Sohn nicht so vorstellen, dass er in einen dunklen Raum gesperrt wird. Der Dauerarrest ist im Grunde ein "normales Gefängnis", welches auf Jugendliche zugeschnitten ist.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt an. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass