So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6015
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Vor ein paar Monaten trat ich gegen einen Leitpfahl

Kundenfrage

vor ein paar Monaten trat ich gegen einen Leitpfahl auf dem Heimweg eines Dorffestes (der Pfosten wurde dabei kaum berührt eher gestriffen) woraufhin mein Kollege den Leitpfahl herausriss und auf die Straße geworfen hatte. Wir waren beide leicht alkoholisiert ( 0,49 ). Jetzt habe ich eine Anklage wegen versuchter gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr. Als Beweise gibt es einige Zeugen und wir haben beide schon ein 'Geständniss' abgegeben. Kommt es jetzt vor das Gericht? Mit welcher Strafe muss ich rechnen? Sollte ich mir noch einen Anwalt nehmen? Vielen Dank!

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

sind Sie strafrechtlich schon vorbelastet (vorbestraft) ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Nein ich bin nicht vorbestraft.
Hier einmal die Anklage:

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

da eine Aburteilung nach dem Jugendstrafrecht erfolgen wird und keine Vorstrafen vorliegen , werden Sie vermutlich mit der Auflage von Sozialstunden zu rechnen haben.

Hierfür spricht auch der Umstand, dass die Tat "nur" versucht wurde und Sie zudem geständig waren.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt an. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank! Mir fällt gerade ein Stein vom Herzen, da mein Kollege sein Anwalt meinte er müsse mit einer Hohe Strafe von bis zu 4.000€ rechnen und eventuell den Entzug der Führerscheins. Wie soll ich jetzt weiterhin vorgehen? Einfach ohne Verteidiger vor Gericht gehen? Soll ich mir einen Anwalt stellen lassen? Ich bin der Meinung ich kann mir keinen professionellen Anwalt von meinem Gehalt als Azubi leisten und wie es sich anhört würde es sich auch nicht sonderlich rentieren oder? (Da der Anwalt meines Freundes ca 1.500€ verlangt.

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

einen Anwalt stellen lassen, wird nicht möglich sein, weil kein Fall von Pflichtverteidigung vorliet. Sie können natürlich einen Rechtsanwalt beauftragen, diesen müssten Sie allerdings selber auswählen und zahlen. Bei Abwägung zwischen Kosten und Nutzen sollten Sie lieber auf einen Verteidiger verzichten. Aufgrund des anzuwendenden Jugendstrafrechts sind die Regeln und damit auch die strafen für erwachsene, die einfach heftiger ausfallen nicht in Betracht kommend. Das kriegen Sie auch ohne RA hin.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Haben Sie vielen Dank. Sie haben mir den Tag/Abend einwenig gerettet. Wie ich das verstehe muss ich Sie bewerten, dass Sie bezahlt werden. Würde es Ihnen etwas ausmachen wenn ich mir damit noch einwenig Zeit lasse, dass ich Sie kontaktieren kann, wenn ich noch Fragen haben sollte? Oder wäre es Ihnen lieber wenn ich gleich bewerte? (Wird natürlich eine Klasse Bewertung). Ich bin nun für ein paar Stunden nicht zu Hause. Schönen Abend!

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können mich gern erneut über diesen Chat kontaktieren, was im Übrigen auch nach Bewertung funktioniert.

Ich darf Sie nur bitten, die Bewertung nicht gänzlich zu vergessen. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben noch keine Bewertung abgegeben. Bitte holen Sie dies nach oder teilen mit, was einer Bewertung entgegensteht. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz