So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3080
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Hab die fristlose Kündigung meines Vermieters bekommen

Kundenfrage

Hab die fristlose Kündigung meines Vermieters bekommen ,hab ihm am 5.8 015 den zutrit der Wohnung verweigert. seiner frau aber gestadet es sollten Rauchmelder angebracht werden.hab ihm den zutrit verweigert aus dem grund ,weil er mich dreitage zu vor recht heftig angin hat die Hand schon oben zum zuschlagen seine frau ging dazwischen . er meinte er sei der Boss und dürfte rein , hab ihn draufhin etwas zurückgedrämgt ,mit einer krafft wie irre ist er dan an mir in die wohnug .darau hab ich eine anzeige wegen Hausfriedensbruch gemacht. er wiederum hat mich angezeit wegen Körperverletzung.mit atest vom Arzt .ich hätte ihn an die wand gedrückt und erheblich an der schulter verletzt .auserdem rauche ich in der Wohnung die Wohnung ist abgeschlossen er behaubdet der rauch zeihe in seine wohnug hinauf ,es giebt eine verbindungs tühr zum kelleraufgang seiner Wohnung die wiederum oben am zugang seiner wohnug noachmals durch eine zwischentühr geschlossen ist .bitte um hilfe

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 1 Jahr.

sehr geehrter Fragesteller, Warum wollte der Vermieter denn ihre Wohnung besichtigen? Gerne antworte ich Ihnen weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

er wollte sie nicht besichtigen sondern Rauchmelder an bringen datte mir dreitage vorher bescheit gegeben, ichhatte aber angst vor dem Herrn weil er mir tage zuvor bald eine geklatscht hätte aus diesem grund lies ich ihn nicht rein nur seine frau ,was ihn nicht interesierte und er mich mit gewallt auf seite schob

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 1 Jahr.
vielen Dank ***** ***** weitere Information.
Vorab empfehle ich Ihnen aufgrund der fristlosen Kündigung bereits jetzt anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, da es sich hier um Ihre Wohnung handelt und diese ohne weiteres für Sie wichtig ist.
Aufgrund des nicht Hereinlassens dürfte zunächst eine fristlose Kündigung nicht wirksam sein, da Sie hier gegebenenfalls einen Grund hatten, ihn nicht hereinzulassen. Dies hat sich sodann ja auch im weiteren Verlauf des Besuchs bestätigt, als er sodann gewaltsam in ihre Wohnung eingedrungen ist.
Grundsätzlich wäre zunächst das bloße Nichthereinlassen abmahnungswürdig, d.h. sie haben grundsätzlich eine Pflicht, hier den Vermieter oder seine Personen zum Zweck des Anbringens von Rauchmeldern in die Wohnung hereinzulassen. Auch die Anmeldefrist von drei Tagen sollte hierfür ausreichend sein. Allerdings dürfte dies hier nicht zum jetzigen Zeitpunkt eine fristlose Kündigung rechtfertigen, da zuvor möglicherweise eine Abmahnung erforderlich gewesen wäre. An dieser fehlt es nach ihren Angaben hier. Zudem befanden sie sich hier in einem emotionalen Angstzustand, so dass hier möglicherweise aufgrund einer Straftat, die der Vermieter Ihnen gegenüber begangen hat, Sie zunächst den Vermieter nicht in die Wohnung hätten lassen müssen bzw. hier gegebenenfalls das anbringen der Rauchmelder durch Dritte hätten überwachen müssen. Durch das Eindringen in die Wohnung und das Wegschubsen besteht möglicherweise noch eine weitere Straftat, so dass sich hier zunächst empfehle, Strafanzeige gegen den Vermieter insbesondere auch wegen der Körperverletzung zu stellen.
Das Rauchen in der Wohnung kann Ihnen grundsätzlich nicht untersagt werden, lediglich dann, wenn Schäden durch das Rauchen in der Wohnung entstehen.
Dies sollten Sie allerdings vor Ort durch einen Anwalt genauer abprüfen lassen und gegebenenfalls hier entsprechend auf die Kündigungserklärung des Vermieters reagieren.
Ich hoffe, dass ich Ihnen bis hierhin hilfreich antworten konnte und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.
Über ihre anschließende positive Bewertung freue ich mich.
Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

danke für die aukunft hat mir geholfen

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 1 Jahr.
Gern geschehen, bitte bewerten Sie meine Antwort noch positiv.
Sollten Nachfragen bestehen, können Sie diese jederzeit gerne stellen.
Viele Grüße
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,bitte denken Sie daran, meine Antwort noch positiv zu bewerten, da ich Ihnen nach ihren Aussagen auch helfen konnte.Vielen Dank ***** ***** Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz