So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3252
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ich habe in einem 6.Fam. Haus 2 EG. Wohnungen links u. rechts

Kundenfrage

Ich habe in einem 6.Fam. Haus 2 EG. Wohnungen links u. rechts beide sind vermietet. In der Mitte ein Nachbar mit einer Terrasse von ca .20,qm die er zu beiden Seiten mit einer ca.2m hohen Hecke begrenzt ist. in der Teilungsgenehmigung hat er nur zur Bearbeitung seiner Grundstücksfläche ein Überwegungsrecht. Mein Mieter hat über einen Zeugen und einen Gerichtsbeschluß feststellen lassen daß der Nachbar sich ohne Bearbeitungsabsicht das Grundstück betreten hat.
Frage: wie kann ich ev. auf einer Eigentümervers. oder anders das Überwegungsrecht entziehen. ***@******.***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
das Problem ist, dass das Überwegungsrecht in der Teilungserklärung enthalten ist. Daher können Sie es nur ändern, indem Sie die Teilungserklärung ändern. Die Teilungserklärung können Sie aber nur mit Zustimmung aller Eigentümer ändern, also nur mit Zustimmung des Nachbarn. Sollte er wider Erwarten zustimmen wollen, benötigen Sie eine schriftliche notarielle Vereinbarung aller Eigentümer, die dann im Grundbuch eingetragen wird.
Ich bedaure, dass die Rechtslage nicht günstiger für Sie ist.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz