So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Haben heute in den Morgenstunden unsere

Kundenfrage

Haben heute in den Morgenstunden unsere Tochter,17,gesucht, die wir dann auch fanden und zwar im Auto eines Freundes, er und seine Kumpel saßen dort und kifften....unsere Tochter auch. Stunden zuvor war sie mit einer Freundin auf die Bitte von uns aller Eltern gesucht worden von der Polizei, da sie beide nicht heimkamen und auch nicht erreichbar waren. Nun brachten wir sie erst heim. Von dort schlich sie sich wieder weg. Gefunden haben wir sie dann am Bahnhof. Wir brachten sie heim bzw. drohte sie uns wieder wegzulaufen. Daraufhin führen wir zur Polizei. Nachdem es von ihr aus im Auto zu Übergriffen uns gegenüber kam, rief ich bei der Polizei an und bat darum, bei unserer Ankunft vor dercTüre uns zu helfen, da sie sonst wider weglaufen würde, denn mittlerweile wollte sie aus dem Fenster springen. Das wurde abgelehnt, sodass wir gezwungen waren, unsere Tochter mit Gewalt in die Dienststelle zu bringen, unsere Tochter schmiss sich vor Wut auf die Treppe und versuchte sich zu verletzen, damit der öffnende Beamte das sieht. Und in der Tat wurde ihre Wunde am Arm fotografiert. Unsere Anzeige gegen den Jungen wurde angenommen und auf heute vertagt. Unsere Tochter erpresst uns nun, die Anzeige gegen ihre Kumpel zurückzunehmen und dann würde auch sie die " Körperverletzung " zurücknehmen. Was tun, bitte helfen sie uns!

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie fragen:
Was sagt denn das Jugendamt zu dieser Situation?
Sind Sie als Beschuldigte vernommen worden?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz