So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2920
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Ich bin seit dem 15.06.2015 Krankgeschrieben und mein Arbeit

Kundenfrage

Ich bin seit dem 15.06.2015 Krankgeschrieben und mein Arbeitgeber hat mich am 21.06.2015 wegen meiner Krankheit (Bandscheibenvorfall) gekündigt zum 03.07.2015! Ich bin gleich zu einen Anwalt und habe Ihm das mitgeteilt, mein Anwalt meinte: Herr Herrmann es besteht eine Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatsende..! Meine Krankmeldung lief bis 03.07.2015, vom 06.07.2015-31.07.2015 wollte ich ein Teil von meinen Urlaub einlösen, da mir die AOK gesagt hat: Herr Herrmann wenn Ihr Arbeitgeber Ihnen alle 53 Tage Resturlaub ausbezahlt, bekommen Sie erst ab September Arbeitslosengeld I. So nun war ich heute bei der Agentur für Arbeit und wollte mich Arbeitslos melden, sie sagten aber zu mir das sie mich nicht Arbeitslos melden, da ich ja noch Krank bin und nicht Vermittelbar bin, ich habe anspruch auf Krankengeld, ich solle doch zur AOK gehen und des mit denen klären. Ich bin direkt zur AOK gefahren und habe Ihnen das gesagt, was die ArbeitsAgentur mir gesagt hat, und die von der AOK sagten zu mir, dass ich seit dem 03.07.2015 nicht mehr Versichert sei und deshalb keinen Anspruch auf Krankengeld habe, ich solle mich erst Arbeitslos melden und dann bekomme ich Krankengel durch die ArbeitsAgentur.! Zum Abend hin, rief mich mein RechtsAnwalt an und sagte mir, dass ich doch nur bis 03.07.2015 bei meinen Arbeitgeber beschäftigt wurde! Jetzt steh ich da und weiß nicht was ich tun soll, ich habe für den Juli kein Geld bekommen und ich besitze keinen Cent mehr, ich bin am Ende!!! Was kann ich jetzt tun? bitte helft mir..

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie lückenlose AU-Bescheinigungen vorlegen können aus der Zeit vor dem 3.7. bis heute, dürfte ein Anspruch auf Krankengeld bestehen. Also bitte umgehend Krankengeld bei der AOK beantragen. Das hätte dann auch den Vorteil, dass die

Krankenversicherung länger als 1 Monat nach Kündigung bestehen bleibt.

Ansonsten wären Sie ab dem 3.8. nicht mehr versichert, vgl. § 19 II SGB V.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__19.html

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo, ich war allerdings vom 03.07.15 b zum 04.07.15 nicht mehr krankgeschrieben, erst wieder seit dem 05.07.15 von wem bekomme ich Geld vom Zeitraum (03.07-04.07)?
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Das ist sehr schlecht, denn dann bekommen Sie in der Tat nach dem 3.7. gar kein Geld mehr und sollten schnellstmöglich ALG II beantragen (Leistungen ab Antragsmonat, also August möglich).

So haben Sie in der Tat den GAU produziert.

Tut mir leid. Bitte unbedingt sofort ALG II beantragen.

Das müssten Sie auch bei Krankheit bekommen. Bei Problemen ansonsten zur Sicherheit parallel Sozialhilfe (Leistungen nach SGB XII) beantragen.

Gruß