So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an jopikar.
jopikar
jopikar, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  LL.B. (University of London)
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
jopikar ist jetzt online.

Ich habe heute eine Beschluss zur widerrufung meiner Bewährung

Kundenfrage

Ich habe heute eine Beschluss zur widerrufung meiner Bewährung erhalten, aufgrund nicht Zahlung der Geldauflage in höhe von 2000 €, ich hätte keinen festen job, eigtl gar keinen, war sogar auch ma wohnsitzlos. Jetzt habe ich seit dieser Woche einen festen Job bekommen, und seit letzter Woche habe ich wieder eine eigene Wohnung. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  jopikar hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Ihre Frage darf ich wie folgt beantworten: Sie haben Ihre Bewährungsauflage nicht erfüllt und die vom Gericht festgesetzten 2.000,00 EUR nicht bezahlt.
das Gericht hat Ihnen nun mitgeteilt, dass es beabsichtigt Ihre Bewährung zu widerrufen. Vor dem endgültigen Widerruf sind Sie anzuhören. Haben Sie bereits einen Bewährungshelfer, so sollte auch dieser eingebunden werden.
Erst nach Ihrer Anhörung wird das Gericht über einen Widerruf entscheiden. Gegen die Entscheidung ist Rechtsmittel gegeben. Hilft das Gericht nicht ab, geht die Sache an das nächsthöhere Gericht. Dieses entscheidet dann abschließend über das Rechtsmittel.
Fand die Anhörung noch nicht statt, so sollten Sie unbedingt in Ihrem Schreiben auf Ihre gegenwärtigen wirtschaftlichen Verhältnisse hinweisen. Das gleiche gilt, falls Sie nun Rechtsmittel gegen die Entscheidung des ersten Gerichtes einlegen.
In jedem Falle sollten Sie eine Ratenzahlung anbieten und erklären, warum Sie gegenwärtig nicht voll zahlen können.
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  jopikar hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wurden alle Ihre Fragen beantwortet? In diesem Falle würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.
Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz