So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16562
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Habe folgendes Problem.Ich habe vor 1 Jahr mein Pkw

Kundenfrage

habe folgendes Problem. Ich habe vor 1 Jahr mein eigenes Pkw geschlachtet. Am 13.06.2015 hab ich mein Pkw-Motor ohne Anbauteile privat verkauft. Am 20.06.2015 bekam ich eine nachricht vom Käufer das der Motor klackergeräusche aufweist,ich habe ihn gesagt das der Motor vor dem Ausbau vollfunktionsfähig war. Jetzt habe ich per Einschreiben ein Brief vom Anwalt bekommen (Betreff/ Mängelgewährleistung).Habe jetzt eine Frist bekommen bis zum 14.08.2015 um dem Käufer 1000 euro Instandsetzungskosten zuzahlen und ich solle auch gleich 335 Euro für den Anwalt bezahlen. Erbitte hilfreiche Antworten. Mfg

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
darf ich fragen, ob sie die Gewährleistung ausgeschlossen haben und was der Käufer für den Motor bezahlt hat
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Wir haben leider kein Vertrag schriftlich festgehalten,der Kaufpreis liegt bei 2400 euro

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Schreiben Sie dem Anwalt zurück, dass der Verkäufer das Procedere des Paragraphen 434,437 BGB einhalten muss, und Ihnen erst die Möglichkeit zu geben hat, den Motor zu reparieren.
Erst wenn diese Nachbesserung zweimal fehlschlägt hat er anderweitige Ansprüche.
Schreiben Sie weiterhin, dass eine Nachbesserung dann nicht zumutbar ist wenn diese für Sie als Verkäufer mit einem unverhältnismäßig großem Aufwand verbunden ist, was man hier durch
aus annehmen kann.
Schreiben Sie, dass Sie sich nicht in Verzug befinden und daher auch nicht die Anwaltskosten zu tragen haben.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Der höflich um Mitteilung, ob ich es Ihnen erklären konnte
Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz