So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10294
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Name ist ********, ich hatte am 6.12.2012 einen

Kundenfrage

Mein Name ist *********, ich hatte am 6.12.2012 einen Wegeunfall. Dabei habe ich mir einen Wirbelbruch zugezogen, ebenfalls einen posttraumatischen Bandscheibenvorfall. Behandlung erfolgte konservativ. Seither habe ich trotz 2 Rehamaßnahmen, Schmerztherapie und diverser Behandlungen permanent Schmerzen und bin immer wieder krankgeschrieben. Aktuell wurde eine OP empfohlen, die nach 1 wöchiger Untersuchung wieder abgesagt wurde. Ich solle wieder arbeiten gehen. Mein Chef hat mittlerweile kein Verständnis mehr. Immer wieder arbeiten, krank geschrieben, arbeiten. Auf der anderen Seite sagt die BG wenn ich nicht zum Arzt gehe hätten Sie nichts auf dem Schreibtisch. Erwerbsminderung 20% wurde festgestellt. Psychologisch angeblich unter 10%, was ich gar nicht verstehe, weil es mich psychisch sehr belastet. Widerspruch wurde eingelegt. Ich habe Angst bald wieder aufgrund der Schmerzen krank geschrieben zu sein und dann eventuell eine Kündigung zu erhalten. Ich fühle mich im Moment nicht in der Lage meine Arbeit wieder aufzunehmen und habe nächste Woche einen Termin bei meiner Durchgangsärztin. Ich würde gerne abwarten wie sich die aktuelle Behandlung auswirkt bevor ich wieder zum arbeiten gehe und das könnte noch 3-4 Wochen dauern. Halte ich aber für besser als zeitnah wieder krank geschrieben zu werden. Mittlerweile denke ich auch über einen Psychiater nach. Vielleicht können Sie mir einige Tipps geben? Vielen Dank

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrteDamen und Herren, leider habe ich bisher keine Antwort erhalten. Ich habe ebenfalls keine weiteren Fragen zu den von ihnen benötigten Angaben erhalten. Sollten Sie noch bestimmte Angaben benötigen geben Sie mir bitte Beschei, ich werde versuchen diese umgehend zu beantworten. Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Bitte geben Sie mir Bescheid welche Informationen Sie noch benötigen. Ich werde versuchen alle ihre Fragen detailliert zu beantworten

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz