So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich war Student, studierte auf Lehramt, und pausiere seit zw

Kundenfrage

Ich war Student, studierte auf Lehramt, und pausiere seit zwei Jahren, da ich aufgrund einer Erkrankung das Studium nicht fortführen kann. Vorerst zumindest.

Ich erhalte seither ALG II. Nun habe ich vor anderthalb Wochen einen Arbeitsvertrag (Nebentätigkeit) unterschrieben, auf Honorarbasis (Lehrinstitut). Das erste Gehalt werde ich um den 15. September bekommen. Der Regelsatz des ALG II beträgt 399 Euro, seit drei Monaten, zum jetzigen Monatsanfang das letzte Mal, wurde mein Regelsatz um 30% gemindert, da meine Post nie ankam, worin ich mich erklären musste. Das Übliche eben. Daher die Sanktion.

Eben seit drei Monaten bekam ich anstelle der 399 Euro "nur" 270 Euro. Dieses Geld war schneller aufgebraucht als gedacht. Nahrung musste sichergestellt sein. Ich konnte sogar nun drei Mal in Folge keine Handyrechnung bezahlen, die Kündigung wurde angedroht. Telefonieren kann ich nicht mehr, was wichtig ist, wegen der Arbeit. Nun habe ich auch keinen Cent mehr, das August-Geld ist verbraucht. Nahrung eben und dringende Rechnungen, darunter nicht mal den Mobilfunkanbieter. Geld, um auf die Arbeit zu fahren (einmal Hin-und Rückweg gleich 8 Euro), Monatsfahrkarte würde 80 Euro kosten, habe ich auch nicht mehr. Geld, das ich nicht habe, da mich die Minderung sehr getroffen hat. Nun aber sehe ich es nicht ein, die Arbeit wieder aufzugeben. Wieso auch.

Morgen früh werde ich im Jobcenter vorsprechen. Welche Gründe fruchten, um einen Vorschuss des September-Geldes zu bekommen? Auf welche Paragraphen kann ich mich berufen? Fahrkosten werden NICHT erstattet, so die nette Dame am Telefon, da es sich um einen Nebenjob handelt, der nicht sozialversicherungspflichtig ist.

Ich erbitte eine rasche Antwort, sodass ich morgen in der Früh entsprechend präsent sein kann.

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo!

"Ihr Experte benötigt mehr Informationen", wird mir angezeigt.

Welche Informationen werden denn benötigt? Alles Wichtige wurde aufgezeigt, mehr kann ich dazu nicht schreiben.

Wenn sich der Name niemand annehmen kann, so gehe ich von aus, dass der Betrag / das Honorar nicht von meinem Konto abgebucht wird?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz