So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an jopikar.
jopikar
jopikar, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 126
Erfahrung:  LL.B. (University of London)
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
jopikar ist jetzt online.

Der Gerichtsvollzieher hat bei mir Sachen dritter gepfändet

Kundenfrage

Der Gerichtsvollzieher hat bei mir Sachen dritter gepfändet was passiert wen ich die Sachen wegschaffe
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  jopikar hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchende, hier sollte der Dritte gegen die Pfändung im Wege der Erinnerung i.S.d. § 766 ZPO vorgehen, da der Gerichtsvollzieher bei der Pfändung nur evidentes Dritteigentum prüfen muss. Ansonsten gilt die Vermutung, dass alle Gegenstände in Ihrem Besitz auch Ihr Eigentum sind. Kommt es zu einer Verwertung des Motorrades, so wäre die Drittwiderspruchsklage i.S.d. § 770 ZPO gegen die Verwertung statthaft. Schaffen Sie die Sache weg, machen Sie sich nach § 136 Abs. 1 StGB - Verstrickungsbruch - strafbar. Davon ist also abzuraten. Ich rate Ihnen daher den Dritten zu bitten, sich an den Gerichtsvollzieher zu wenden und die Vermögenslage aufzuklären. Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Wie lange darf er die Sachen bei mir lassen die er gepfändet hat

Experte:  jopikar hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sind Sie der Dritte, so würde ich den Gerichtsvollzieher bzw. das Vollstreckungsgericht kontaktieren und um Abholung der gepfändeten Sache bitten.
Es gibt in diesem Zusammenhang keine festen Fristen. Der Gerichtsvollzieher soll die bestmögliche Verwertung einer Sache gewährleisten. Dies findet bei beweglichen Sachen miest im Wege der Versteigerung statt. Zu diesem Zwecke würde die Sache dann spätestens abgeholt werden.
Sie sollten sich aber schon vorher an den Eigentümer und den Gerichtsvollzieher wenden und um Abholung bitten. Das Motorrad steht bis zur Verwertung noch im Eigentum des Gepfändeten, dieser hat also grundsätzlich dafür Sorge zu tragen, dass es abgeholt wird.
Experte:  jopikar hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wurden alle Ihre Fragen beantwortet? Dann würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.
Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz