So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wenn ein Mieter in einer Sozialwohnung wohnt und keinen

Kundenfrage

Wenn ein Mieter in einer Sozialwohnung wohnt und keinen Berechtigungsschein vorlegen kann und aufgrund seiner Einkommenssituation keinen mehr erhält, gilt dann trotzdem die Begrenzung auf eine 20%ige Mieterhöhung innerhald von drei Jahren oder kann hier an die Vergleichsmieten angepaßt werden?

In unserem speziellen Fall läuft die Sozialbindung am 31.12.2015 ab.

Eine Mieterhöhung zum 1.1.2016 ist ja dann bereits im Sept. 2015 möglich?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ihren Service kann man absolut vergessen, nach Tagen noch keine Antwort.

Ich hoffe nur, Sie werden keine Abbuchung vornehmen. Die Lastschrift mit Gebühren erhalten Sie unverzüglich zurück. Werbung kann ich für Sie keine machen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz