So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21848
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir besitzen ein Grundstück, das bis 2020 verpachtet ist

Kundenfrage

wir besitzen ein Grundstück, das bis 2020 verpachtet ist. Das darauf befindliche Haus ist vom Pächter erbaut worden. Jetzt haben wir durch Zufall erfahren, dass das Haus verkauft werden soll. Bei einer Ortsbesichtigung haben wir zusätzlich erfahren, dass zwischenzeitlich der Eigentümer des Hause gewechselt hat- ohne uns zu informieren. Hätten wir informiert werden müssen ? Kann das Haus ohne unsere Zustimmung durch die jetzige Eigentümerin verkauft werden. ( der ursprüngliche Pächter ist im Mai d. J. verstorben).

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Das Haus kann nicht ohne Ihre Zustimmung nicht verkauft werden, denn hierzu ist der Pächter auf der Grundlage des mit Ihnen bestehenden Pachtvertrages nicht berechtigt. Er hat den Pachtvertrag mit Ihnen abgeschlossen mit der Folge, dass Ihnen nicht ohne Ihr Zutun ein neuer Vertragspartner aufgedrängt werden kann. Auch eine Unterverpachtung (etwa des Hauses an Dritte) bedürfte Ihrer ausdrücklichen Zustimmung.

Im Übrigen werden Sie als Eigentümer des Grundstücks nach Ablauf des Pachtvertrages ohne weiteres Eigentümer des Hauses, denn dieses Bauwerk bildet einen wesentlichen Bestandteil des Grundstücks und geht gemäß § 94 BGB in das Eigentum des Grundstückseigentümers - also in Ihr Eigentum - über.

Sie können dann nach Ablauf des Pachtvertrages entscheiden, ob Sie das Haus gegen Zahlung einer Entschädigung tatsächlich behalten wollen, oder aber, ob Sie den Pächter auffordern wollen, das Haus wieder zu beseitigen/entfernen.

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie denn noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht umsonst und kostenlos arbeiten!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht umsonst und kostenlos arbeiten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz