So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an jopikar.
jopikar
jopikar, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  LL.B. (University of London)
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
jopikar ist jetzt online.

Was für rechte habe ich als mutter wenn meine kinder

Kundenfrage

was für rechte habe ich als mutter wenn meine kinder in einer pflegefamilie leben aber ich das Sorgerecht habe, und in der pflegefamilie ein chaos nach dem anderem herscht ich bin am ende das Jugendamt redet alles schön bitte helfen sie mir bitte. mit freundlichen grüßen

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  jopikar hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

die Grundsätze der elterlichen Sorge sind in §§ 1626 ff. BGB geregelt. Als leibliche Mutter haben Sie nach § 1626 Abs. 1 BGB die elterliche Sorge inne, das heißt Sie haben für die Person Ihres Kindes und sas Vermögen Ihres Kindes zu sorgen. Im Mittelpunkt steht immer das Wohl des Kindes.

Sie schreiben, dass Pflegeltern bestellt wurden. Gegenüber Pflegeleltern sind Sie als leibliche Mutter aus § 1630 Abs. 1 BGB berechtigt die elterliche Sorge in allen Angelegenheiten wahrzunehmen, die nicht den Pflegeeltern übertragen würden. In der regel erhalten diese die elterliche Sorgen in Punkten wie Aufenthaltsbestimmung, Gesundheitspflege etc. Alles was nicht vom Familiengericht auf die Pflegeletern übertragen wurde, ist immer noch Ihre Angelegenheit.
Experte:  jopikar hat geantwortet vor 2 Jahren.
Darüber hinaus sollten Sie beachten, dass aus § 1696 BGB Entscheidungen des Familiengerichtrs bzgl. der elterlichen Sorge dann zu ändern sind, wenn dies aus Gründen des Wohles des Kindes angebracht wäre. Sie machen geltend, dass Ihre Kinder von den Pflegeeltern nicht ausreichend versorgt werden.

Hier sollten Sie sich das das Familiengericht wenden mit dem Antrag die angeordneten Maßnahmen bzgl. der Pflegefamilie rückgängig zu machen. Ihre Behauptung werden Sie belegen müssen. Daher sollten Sie entsprechende Beweise aufbringen.