So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin_Meeners.
RAin_Meeners
RAin_Meeners, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 145
Erfahrung:  Rechtsanwältin seit 2003, Fachanwältin Insolvenzrecht, Fachanwaltsausbildung Verkehrsrecht, Examensschwerpunkt Arbeitsrecht, weitere Tätigkeisschwerpunkte: Erbrecht, Miet-/WEG Recht, Zivilrecht
87175014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin_Meeners ist jetzt online.

Ist man nach einer geschlechtsangleichenden Operation

Kundenfrage

Ist man nach einer geschlechtsangleichenden Operation rein rechtlich immer noch Transsexuell oder ist man dann als Frau gestellt. Oder ist der Zeitpunkt wo die Namens und Geschlechtsänderung in den Papieren vorgenommen wurde massgebend. Oder muss man sich auch nach einer Geschlechtsumwandlung immer noch nach aussen von der rechtlichen Seite als Transsexuell zu erkennen geben.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei JustAnswer, die ich gerne wie folgt beantworte:
Rechtlich gilt grundsätzlich so lange das in der Geburtsurkunde eingetragene Geschlecht, bis auf Antrag und nach Erfüllung der Voraussetzungen gem. §8 Transsexuellengesetz (TSG) im gerichtlichen Verfahren die Änderung des Geschlechts rechtskräftig festgestellt wurde.
Wurden die Änderungen (Vornamen- und Geschlechtsänderungen) gerichtlich festgestellt, gilt man ab diesem Zeitpunkt als dem "gewählten" Geschlecht zugehörig.
Man muss sich nicht als transsexuell zu erkennen geben, im Gegenteil verstößt sogar eine Frage dahingehend gegen z.B. im Arbeitsverhältnis gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG).
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Ratsuchende,

ist Ihre Frage vollständig beantwortet oder besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für eine Nachfrage zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz