So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6180
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Gestern wurde ich opfer eines hausfriedensbruchs

Kundenfrage

gestern wurde ich opfer eines hausfriedensbruchs eine von unserem sohn provozierte agression .er kommt setzt sich und erwartet antworten mit zugestaendnissen die er haben will.ich meinerseits versuche mich zurueckzuziehen und wechsele in andere raeume er wiederum flgt mir auf schritt und trtt und fordert unablaessig ihm gehoer zu schenken und seinen forderungen zu entsprechen. ich wiederum wll zu abend essen und versuche mich mich mit dem auto zu entfernen .es geht aber nicht,weil er inzwischen auch im auto sitzt.es war nicht möglich ihn abzuschütteln.das war nicht das erste mal und ist auch schon mit gewalt einwirkung verbunden gewesen.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wie alt ist Ihr Sohn ? Welches Anliegen haben Sie ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

er ist 43 jahre.ich bin67 jahre mein sohn will ein erbe erzwingen.

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteler,

wem gehört die Wohnung/das Haus in dem Ihr Sohn mit Ihnen lebt?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

das haus ist mein eigentum mein sohn wohnt in einem anderen haus

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Zusatzinfo.

Sie können als "Hausherr" natürlich von Ihrem Sohn verlangen, dass dieser das Haus verlässt. Sobald das Kind volljährig und wirtschaftlich unabhängig ist besteht keine Verpflichtung mehr, zur (natural)Unterhaltsleistung. Sie sollten Ihren Sohn unter einer Fristsetzung auffordern, das Haus zu verlassen. Zieht es nicht freiwillig aus, können Sie Räumungsklage erheben und auf diesem Wege Ihren Sohn "rauswerfen".

Wenn Sie von Ihrem Sohn bedroht oder beleidigt werden, können Sie auch im Wege des einstweiligen Anordnung Gewaltschutz beim Amtsgericht beantragen.

Zudem könnte auch daran gedacht werden, ob das Verhalten Ihres Sohnes zum Anlass genommen werden sollte, über die Verteilung des Erbes ohne Berücksichtigng des Sohnes nachzudenken.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt an. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben noch keine Bewertung abgegeben. Bitte holen Sie dies nun nach oder teilen Sie mit, was einer Bewertung entgegensteht. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz