So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26891
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr gehrte Damen und Herren, Ich habe einen Gewerbemietvertrag.

Beantwortete Frage:

Sehr gehrte Damen und Herren,
Ich habe einen Gewerbemietvertrag. Den ich jetzt kündigen wollte. Ich hatte vorher angefragt, an welche Adresse ich die Kündigung senden sollte. Da wurde mir sofort mitgeteilt, das ich erst nächstes Jahr im September kündigen darf. Beginn des Gewerbemietvertrages war der 18.08.2010.
Hab ich keine Chance eher aus dem Vertrag raus zukommen?
Beste Grüße ***** *****
Wiegand Steffi
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie höflich fragen:
Was steht denn im Mietvertrag selbst zur Laufzeit des Vertrages?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl,

1. Der Mietvertrag wird für 1 Jahr fest abgeschlossen.

2. Er verlängert sich jeweils um ein Jahr wenn er nicht unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten,zum Quartalsende gekündigt wird.

Mietverhältnis begann 01.08.2010

Vielen Dank für ihre Mühen

Wiegan Steffi

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Info.
Derartige Befristungen und Einschränkungen des Kündigungsrechts sind im gewerblichen Mietverhältnis leider grundsätzlich zulässig.
In Ihrem Falle können Sie den Mietvertrag mit einer Frist "von 3 Monaten zum Quartalsende jährlich kündigen".
Da im Mietvertrag nicht steht welches Quartalsende gemeint ist muss der Mietvertrag ausgelegt werden.
Der Mietvertrag läuft von 01.08-01.08. eines jeden Jahres und verlängert sich automatisch.
Der 01.08. ist nun kein Quartalsende.
Das Quartalsende wäre zum 30.09. eines jeden Jahres.
Ausgehend davon müssten Sie den Mietvertrag längstens (3 Monate) zum Ende Juni eines jeden Jahres kündigen, damit der Mietvertrag sich nicht um ein weiteres Jahr verlängert.
Insoweit hat die Gegenseite leider Recht.
Sie haben aber die Möglichkeit bis dahin die Mieträume unterzuvermieten. Verweigert der Vermieter die Zustimmung zur Untervermietung so haben Sie ein Sonderkündigungsrecht von 3 Monaten und können den Mietvertrag vorzeitig beenden (unabhängig von der vertraglichen Kündigungsfrist).
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.