So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3783
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo eine kurze frage was ist wenn einer mich Anzeigen möchte

Beantwortete Frage:

Hallo eine kurze frage was ist wenn einer mich Anzeigen möchte für Rufmord ich aber nichts dergleichen getan habe. Habe null Befürchtung davor aber was wenn Freunde für ihn das lügen anfangen ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Der Rufmord muss Ihnen nachgewiesen werden.

Es kommt also auf die Beweismittel an.

Die Zeugen werden gehört und deren Zeugenaussagen von der Staatsanwaltschaft und letztlich von einem Gericht bewertet.

Rein theortetisch kann den Zeugen geglaubt werden, auch wenn Sie unschuldig sind. Aber in der Regel wird sich durch geschicktes Herausfinden lassen, ob die Zeugen wahrheitsgemäß aussagen. Und im Zweifel ist zu Ihren Gunsten zu entscheiden.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Das heißt es muss erst mal zu einem Gericht kommen ? und die kosten müsste er erst mal tragen ?

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke für Ihre Rückmeldung.

Wenn es um Strafrecht geht, könnte er eine Anzeige machen, und die Staatsanwaltschaft würde möglicherweise ermitteln. Das wäre für den Anzeigenden kostenfrei. Aber bei Beleidigungsdeilikten ermittelt die Staatsanwaltschaft oft nicht, sondern verweist den Anzgeinden auf den Privaklageweg, das heißt der Anzeigende muss die Sache selbst verfolgen und dafür dann auch die Kosten vorschießen.

Wenn er Sie zivilrechtlich in Anspruch nehmen möchte, also z.B. Schadenersatz geltend macht, müsste er auch die Kosten erstmal vorschießen.

Es besteht für den Anzeigenden auf jeden Fall ein Kostenrisiko.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.