So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26842
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich brauche diesbezüglich erneut tiefergehende Information

Beantwortete Frage:

Ich brauche diesbezüglich erneut tiefergehende Informationen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Sie können mir die Unterlagen gerne über meine Mailadresse "*****@******.***" schicken.
Ich kann mich allerdings erst morgen im Laufe des Nachmittags wieder bei Ihnen melden!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich werde Ihnen den bisherigen Schriftverkehr meiner Anwältin mit der Gegenpartei zusenden.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Prima!
Ich bin gespannt und melde mich dann morgen wieder bei Ihnen!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Anfrage.
ich habe mir Ihre Unterlagen durchgesehen.
Wichtig wäre zu wissen, ob und inwieweit die Gegenseite tatsächlich den gesamten Hof gepachtet hat.
Wäre dies der Fall so darf die Gegenseite natürlich den Hof allein und auch zur Gänze nutzen.
Es muss Ihnen aber in jedem Falle dann der Zugang zur Wohnung weiterhin möglich sein. Das bedeutet, es muss ein genügend großer Korridor frei bleiben, so dass Sie, Besucher Ihrer Wohnung und auch Lieferanten und Dienstleister die Wohnung problemlos betreten können.
Hat die Gegenseite den Hof gepachtet, besteht allerdings kein Anspruch dahingehend, dass genügen Platz für die Durchfahrt mit einem Auto oder Transporter verbleiben muss. Lediglich von einem von Ihnen gemieteten Parklatz müssen Sie hin und abfahren können.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

hallo Herr Schiessl,

ich frage mich ernsthaft, warum mich meine Anwältin vor dem ersten Schreiben an die Gegenpartei nicht gefragt hat, was in dem Pachtvertrag der Immobilie steht, so hätte ich mir die Kosten für die Schreiben an die Gegenpartei, echt sparen können.

Hinsichtlich dieser Tatsache, bin ich dann doch sehr von meinem Rechtsbeistand enttäuscht und muss nun sehn wie ich weiter verbleiben werde. Frown

Es kann sein, das ich Sie erneut konsultieren werde, wenn ich den Pachtvertrag mit meinem Schwager ( Er ist der Verpächter der Immobilie und des Hofes ) durchgegangen bin. ich werde Ihnen diesen dann ggf. zur Überprüfung zusenden.

Danke für Ihre Info und bis bald.

Mit freundlichen Grüßen, Andreas Bornmann

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
warum sich die Anwältin nicht für den Pachtvertrag interessiert, kann ich Ihnen leider auch nicht sagen. Wenn sich die Gegenseite schon auf diesen Vertrag beruft, dann sollte sich die Anwältin den Vertrag schon vorlegen lassen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Meine Anwältin beruft sich auf meine Herzerkrankung ( Herzrhythmusstörungen ) und dass deswegen und wegen einer evtl. Lebensgefahr die Haustüre freigehalten werden muss.

Nur frage ich mich, ob ein ausreichender Korridor nicht auch ausreichend ist. Wenn der gesamte Hofbereich wirklich komplett verpachtet wurde, kann ich auch einen Zweitplatz für mich als Gästeparkplatz ebenfalls in den Wind schreiben, weil ich denke das dies von einem Richter vor Gericht glatt abgeschmettert werden würde.

Sehen Sie es ähnlich Herr Schiessl ???

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
wenn der Hof verpachtet ist, dann haben Sie natürlich keinerlei Anspruch auf einen Gästeparkplatz. Vor Gericht hätten Sie dann keine Chance.
Allein der Rettungsweg zum Haus muss freigehalten werden.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Verstehe ich das jetzt richtig Herr Schiessl,

Muss permanent ein ausreichend breiter Korridor zum Hauseingang gewährleistet sein, wenn dieser auch als Rettungsweg dienen soll ???

Und wie viel Abstand in Metern gemessen von der untersten Treppenstufe bis zur Stoßstange des dort parkenden Fahrzeuges des Hofpächters müssen ggf. eingehalten werden, damit man dort auch ungehindert mit einer Krankenliege ins Gebäude hinein und wieder hinaus gelangen kann ???

Ich meine damit : Gibt es in dieser Hinsicht denn evtl., vom Gesetz vorgeschriebene Richtmaße, die so ein Korridor zum Gebäude im Krankheitsfall einer dort lebenden Person aufweisen muss, um eine reibungslose Rettung, bzw. Bergung, durchführen zu können ???

Diese Info ist für mich wegen meiner Herzerkrankung, von essenzieller Wichtigkeit !!!

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Nachricht.
Ja, natürlich es muss ein Korridor zum Hauseingang immer gewährleistet bleiben.
Die Breite der Rettungsweg ist leider nur bei Arbeitsstätten geregelt. Dort muss der Rettungsweg eine Breite von 1,2 Meter haben (ASR A2.3).
Diese 1,2 Meter können Sie jedoch als Anhaltspunkt auch für ein Wohnhaus nehmen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Was bedeutet bitte sehr >>> (ASR A2.3). ???

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ASR sind die technischen Regeln für Arbeitsstätten.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Schade das nicht Sie mich vertreten können weil Sie so weit weg wohnen denn mein Bauchgefühl sagt mir, Sie wären mein Mann in dieser Sache.

Danke für die Infos Herr Schiessl, Sie haben mir sehr geholfen.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag Abend.

MfG, Andreas Bornmann

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Bitte sehr gerne
Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!