So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Mein seit 3 Monaten von mir getrenntlebender Ehemann

Kundenfrage

Mein seit 3 Monaten von mir getrenntlebender Ehemann (er wohnt seitdem in einer Pension) will mich daran hindern aus dem gemeinsamen Haus auszuziehen. Tagsüber ist er , soweit es seine arbeit zulässt, ständig in meiner nähe und bedrängt mich, bettelt, fleht und droht mir. So kann ich weder meine Sachen packen, noch meine neue Wohnung einrichten. Meine Frage: Wie kann ich meinen Mann daran hindern, penetrant auf mich einzuwirken? Gibt es dafür einen rechtlichen weg? Vielen Dank ***** *****!

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Es wäre an einen Antrag gemäß § 1 Gwaltschutzgesetz zu denken - Gerichtliche Maßnahmen zum Schutz vor Gewalt und Nachstellungen. Den Antrag können Sie beim Amtsgericht stellen.

In Absatz 1 heißt es:

  • Hat eine Person vorsätzlich den Körper, die Gesundheit oder die Freiheit einer anderen Person widerrechtlich verletzt, hat das Gericht auf Antrag der verletzten Person die zur Abwendung weiterer Verletzungen erforderlichen Maßnahmen zu treffen. ...

Ob diese Voraussetzungen vorliegen, kann ich schwer beurteilen. Aber da er sie bedroht, könnten Sie mit dem Antrag möglicherweise durchkommen.

In Absatz 1 heißt es weiter:

  • Das Gericht kann insbesondere anordnen, dass der Täter es unterlässt,
  • 1. die Wohnung der verletzten Person zu betreten,
  • 2. sich in einem bestimmten Umkreis der Wohnung der verletzten Person aufzuhalten,
  • 3. zu bestimmende andere Orte aufzusuchen, an denen sich die verletzte Person regelmäßig aufhält,
  • 4. Verbindung zur verletzten Person, auch unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, aufzunehmen,
  • 5. Zusammentreffen mit der verletzten Person herbeizuführen,
  • soweit dies nicht zur Wahrnehmung berechtigter Interessen erforderlich ist.

Eine andere Möglichkeit wäre, schlicht die Polizei zu rufen, wenn er Sie wieder belästigt. Möglicherweise genügt es, wenn die Polizei ihm deutlich macht, dass er sie in Ruhe zu lassen hat.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz