So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26434
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Mann ist vor 2 Jahren verstorben. Ich habe lebenslanges

Kundenfrage

Mein Mann ist vor 2 Jahren verstorben. Ich habe lebenslanges Wohn und Nutzungsrecht.
Mein Sohn aus 1. Ehe will mich mit allen Mitteln los werden, was ich bis jetzt mehrfach verhindern konnte. Nun werde ich laufend beschimpft, ich hätte Verfolgungswahn.
Gestern hat er mir einen Galgen gebaut mit einem schwarzen Nylonstrick. ich bin 72 J.
und nur eine kleine Witwenrente.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ein Gewaltschutzantrag ist in diesem Falle eigentlich das korrekte Vorgehen gewesen. Was ist denn mit Ihrem Antrag im Februar geschehen? Wurde der Antrag abgewiesen oder hält sich Ihr Sohn nicht an den Beschluss des Familiengerichts?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Antrag wurde angenommen, da ich Beweisfotos und den Telefonterror gespeichert habe. Aber die Mieter und Sohn haben einen Anwalt eingeschaltet, der glaubt mit Verwirspiele das Gericht beeinflussen zu können. Ich mußte schon 3 Nachträge schreiben, ich habe inzwischen Polizeischutz. Bis jetzt dachte ich: durchhalten. Abe der Galgen gestern

war zu viel. Ich überlege ob wg. seines Verhalten ich mein Anwesen zurückfordern kann.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
das ist ja absolut schlimm!
In rechtlicher Hinsicht hilft aber nur Eines:
Sie müssen dagegen halten.
Sie haben ja zwei Möglichkeiten den Gewaltschutzantrag zu aktivieren.
Einmal die Verhängung eines Ordnungsgeldes und zum zweiten die Strafanzeige nach § 4 Gewaltschutzgesetz wenn der Sohn gegen den Beschluss verstößt.
Rechtlich wäre das Gericht gehalten für jeden einzelnen Verstoß, also für jeden Anruf, für jedes Beschimpfen, für jede Annäherung ein einzelnes Ordnungsgeld zu verhängen.
Dies sollten Sie konsequent tun und bei jedem Anruf und so weiter einen Antrag auf Ordnungsgeld stellen. Ist das Geld Ihres Sohnes aufgebraucht, dann muss er für jeden Verstoß in Ordnungshaft die der Richter bis zu 6 Monate lang verhängen kann.
Ein Verstoß gegen den Gewaltschutzantrag ist nach § 4 Gewaltsschutzgesetz eine Straftat mit einer Strafandrohung Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.
Diese Sache mit dem Galgen ist rechtlich gesehen eine strafbare Nötigung und eine Bedrohung.
Wenn Sie im Überlassungsvertrag an den Sohn sich einen Rücktritt vorbehalten haben, so können Sie auch vom Vertrag zurücktreten und das Haus zurückfordern. Eine Rückforderung ist auch bei einem groben Undank des Schenkers möglich.
Meiner Ansicht nach sollten Sie alle diese Mittel gleichzeitig und konsequent ausschöpfen.
Sie sollten solange Ordnungsgeldanträge stellen bis Sie nichts mehr von Ihrem Sohn hören, Sie sollten Strafanzeige erstatten und Sie sollten tatsächlich die Schenkung zurückfordern.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz