So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3079
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Ich habe ein Rahmen von einem b1000 sandstrahlen und Pulverbeschichten

Kundenfrage

Ich habe ein Rahmen von einem b1000 sandstrahlen und Pulverbeschichten lassen bei der Firma otedo in Kassel .
Nach längerer Zeit War er dann auch fertig .
ich habe das Geld überweisen und eine Quittung der Firma vorgelegt.
Und danach den Rahmen abgeholt.
Das Geld wurde aber mangels Deckung nicht überwiesen. Als ich heim War mit dem rahmen sind mir viele stellen aufgefallen die nicht richtig pulverbeschichtet wurden bzw nicht richtig gestrahlt worden.
ich wollte mit der Firma otedo mich auf ein Nachlass einigen aber die wollten immer nur ihre volle Summe erst
Meine Befürchtung ist dass ich die volle Summe bezahle und dann nie wieder was höre von der Firma.
Nun habe ich schon Post von Amtsgericht bekommen wegen der Summe.
Meine Frage ist nun muss ich die volle Summe bezahlen zuerst oder kann man gleich ein Nachlass aushandeln.
Weil der Rahmen muss ja komplett neu gemacht werden
Mfg iven schulze
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
sofern die Gegenseite den Rahmen nicht ordnungsgemäß bearbeitet hat, ist sie auch nicht berechtigt, den hierfür vereinbarten Werklohn zu fordern.
Insofern sollten Sie vor dem Amtsgericht darstellen, dass die Arbeit nicht ordnungsgemäß geleistet worden ist und insofern auch ein Anspruch auf Zahlung nicht besteht. Sie sollten im Gegenzug die Firma auffordern, hier den Vertrag zu erfüllen und ihr sodann auch zusichern, dass bei ordnungsgemäßer Erfüllung auch die entsprechende Summe gezahlt wird.
Vor Gericht müssen Sie sodann beweisen, dass Mängel bei der Bearbeitung vorliegen.
Sie können selbstverständlich auch weiterhin versuchen außergerichtlich eine Einigung zu finden. Diese ist allerdings nur einvernehmlich möglich.
Ich hoffe, dass ich Ihnen bis hierhin hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen bei weiterem Nachfragebedarf gerne zur Verfügung.
Über ihre anschließende positive Bewertung freue ich mich.
Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz