So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Ich habe bei ebay von einem gewerblichen anbieter

Kundenfrage

ich habe bei ebay von einem gewerblichen anbieter ein 10m segelboot ersteigert, nun will ich das ersteigerte boot nicht haben, das boot ist noch im besitz vom verkäufer und den preis habe ich noch nicht bezahlt. ersteigerung war am 29.06.2015 gegen mittag. der preis war 3510,- euro. nun meine frage, kann ich von dem kauf ( ebay-ersteigerung ) ohne begründung zurück - treten ? muss ich ggfs schadenersatz an den verkäufer zahlen ? und wenn wieviel ? gruss

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Wenn Sie dem Käufer mitteilen, dass Sie von dem Vertrag zurücktreten, dokumentieren Sie, dass Sie die vertraglichen Pflichten in Form der Kaufpreiszahlung und Abnahme des Segelbootes nicht erfüllen wollen.


2. Das Vertragsverhältnis wandelt sich dann in ein Abwickluncgsverhältnis. Der Verkäufer hat dann gegenüber Ihnen einen Schadensersatzanspruch. Soweit in dem Angebot kein pauschaler Schadensersatz geregelt ist, kann der Verkäufer nur den tatsächlichen Schaden geltend machen.

3. Ein solcher tatsächlicher Schaden dürfte die Einstellungsgebühr sein, sowie die Gebühr die bei einem Zuschlag anfällt. Ein weiterer konkreter Schaden wird darin liegen, wenn der Verkäufer das Segelbooot zu einem niedrigeren Preis nur verkaufen kann. Hierbei wäre die Differenz zu Ihren Gebot der Schaden. Sollte ein Zweitbieter vorliegen wäre die Differenz zwischem Ihrem Gebot und dem Zweitgebot der maximale Schaden, neben den anfallenden Kosten.

4. Im weiteren riskieren Sie einen negative Bewertung.

Sollte ein Zweitbieter vorliegen dessen Gebot nur geringfügig unter dem ihrigen Gebot liegt, sollten Sie dem Verkäufer vorschlagen, dass Sie die Differenz ausgleichen. Die anfallenden Nebenkosten wären dann nicht als Schaden in der anfallenden Höhe ansetzbar, dass die Nebenkosten eben auch bei einen Verkauf an den Zweitbieter angefallen wäre.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten (bitte einmal auf den Smiley unter meiner Antwort klicken).

Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Viele Grüße

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz