So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich werde seit ca 3 Jahren verdächtigt der Steuerhunterziehung

Kundenfrage

Ich werde seit ca 3 Jahren verdächtigt der Steuerhunterziehung (Internethandel). Nun haben wir eine Auswertung bekommen von der Steuerfahndung, das ich 2010 , insgesamt knapp 31.000 Euro hinterzogen haben soll. Anhand der Auswertung habe ich gesehen, das meine Wareneinkäufe, Versandausgaben (DPD), Halle + Steuerfreie Staatliche Färderung nicht berücksichtig wurden, es wurde nichts als eine Ausgabe Dokummentiert. Umsätze = Gewinn und das hat angeblich ein Prüfer genau auf Monat 3 Jahre lang geprüft und auch das finde ich sehr ungewöhnlich.
Ich habe auch bereits einen anwalt eingeschaltet
Es gibt kein STA-Aktenzeichen, Strafverfahren oder Hausdurchsuchung, ich habe in meinen letzten Brief nur gesagt das ich mich zu der Sache nicht äußern werde, Strafbefehl Bitte zu meinen Händen.
Das Konto ist längst zu und ich habe gelesen das nach 3 Jahren eine Bank die ganzen Buchngen löscht, man kann nur die Jahresumsätze 10 Jahre lang einsehen.
was sagen Sie dazu, ich gehe davon aus das ich die 30.000 Euro Steuernschulden einklagen muss.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
entschuldigen Sie die Nachfrage, aber wurde der Fall nicht bereits schon einmal vor ein paar Tagen hier in ähnlicher Form geschildert? Falls ich mich irre, bitte ich um eine entsprechende Nachricht, dann werde ich mich der Sache gerne annehmen.
Mit freundlichen Grüßen
K.Nitschke
Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz