So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3390
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo. Ich habe folgendes Problem. Habe mein Haus Renovieren

Kundenfrage

Hallo. Ich habe folgendes Problem. Habe mein Haus Renovieren lassen, bin dann in eine Finanzielle Notlage geraten und konnte somit meinen Innenausbauer nicht bezahlen. Da ich ihn aber gut "kenne" habe ich mit ihm eine Ratenzahlung vereinbart und zus. Im grund Buch mit eingetragen zur seiner Sicherheit wollte er das, bzw hat ihn sein Anwalt geraten. Nun gut ich habe es gemacht. Jetzt hat sich die Finanzielle Situation noch mehr verschlechtert, so das ich ihn um eine kleinere Rate Gebeten hab, er die aber ABGELEHNT hat.
Meine Frage, kann ich da iwas machen? ...bezahlen will ich ja nur kann ich im mom nicht viel.
Und was wäre im schlimmsten Fall, nehmen wir an ich zahl nicht oder zahl weniger und er würde es VOLLSTRECKEN?
Haus ist Finanziert, würde sich da nicht zuerst die Bank das Geld holen? Oder würde es im Falle einer Hausversteigerung aufgeteilt zwischen Bank u meinem Innenausbauer?
Mfg gruss.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die Ratenzahlungsvereinbarung ist so etwas wie eine Stundungsvereinbarung mit dem Innenausbauer. Wenn Sie die Raten nicht zahlen, also die Vereinbarung nicht einhalten, ist der Innenausbauer an die Vereinbarung nicht mehr gebunden und kann den gesamten fälligen Betrag von Ihnen fordern.

Falls er vollstrecken würde, also die Zwangsversteigerung beantragen würde, würden zuerst die Gläubiger, die im Rang vor ihm im Grundbuch stehen, aus dem Versteigerserlös befriedigt. Wenn also die Bank vor ihm steht, wovon auszugehen ist, erhält der Innenausbauer nur dann etwas vom Erlös, wenn dieser größer ist als die Forderung der Bank. Auch würden erst die Kosten der Zwangsversteigerung vom Erlös bezahlt.

Der Innenausbauer kann bei einer Zwangsversteigerung also auch leer ausgehen. Es könnte also durchaus sinnvoll für ihn sein, sich mit Ihnen auf kleinere Raten zu einigen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz